Adyen Aktie
WKN: A2JNF4 ISIN: NL0012969182
aktueller Kurs:
617,90 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
weitere Analysen einblenden

Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Ayden - Zahlungsdienstleistungen im Wandel - Zertifikateanalyse

Mittwoch, 03.04.19 10:00
Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Ayden - Zahlungsdienstleistungen im Wandel - Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Ayden (ISIN NL0012969182 / WKN A2JNF4) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Das digitale Bezahlen sei auf dem Vormarsch und Echtzeitzahlungen sollten in den nächsten Jahren zum Standard werden. Während MasterCard den bargeldlosen Zahlungsverkehr seit Jahren ermögliche, entwickle sich mit Adyen ein vielversprechender europäischer Player der noch einen Schritt weiter gehe.

Das besonders komfortable mobile Bezahlen sei nicht erst seit der Vorstellung von Apples Kreditkarte auf der letzten Keynote ein großes Thema, auch Google Pay oder die chinesischen Äquivalente Alipay und WeChat Pay würden immer mehr genutzt. In Deutschland habe sich bisher kein mobiles Bezahlverfahren durchsetzen können, aber große Zahlungsdienstleister würden die traditionellen Zahlungswege mit denen der nächsten Generation verknüpfen. In den letzten Wochen habe sich die Berichterstattung vor allem auf Wirecard fokussiert, nach gründlichen Untersuchungen hätten sich die Anschuldigungen gegenüber dem Management als weniger gravierend erwiesen. Dennoch habe sich der Kurs bisher nicht wirklich erholen können.

Ein hierzulande noch recht wenig beachteter Konkurrent ist das niederländische Unicorn Adyen, welches sich zum Ziel gemacht hat, den weltweiten Handel zu vereinfachen und eine Plattform bereitzustellen, die die unübersichtliche Anzahl von Bezahlmethoden bündelt und somit sowohl das Kundenerlebnis steigert, als auch den Zahlungsempfang für Anbieter vereinfacht, so die Aktienanalysten der Bank Vontobel Europe AG. Zusätzlich würden den Händlern detaillierte Dateneinblicke über alle Verkaufskanäle ermöglicht.

Adyen habe im Juni vergangenen Jahres ein fulminantes Börsendebüt hingelegt: Der Kurs habe sich gleich am ersten Handelstag verdoppelt, seitdem sei der Kurs auch weiter stark gestiegen. Bekannte Investoren der ersten Stunde seien zum Beispiel Mark Zuckerberg oder Singapurs Staatsfonds "Temasek". Die Zahlen für 2018 hätten die positive Aussicht bestätigt, mit der Abwicklung von Zahlungen in Höhe von 159 Milliarden Euro habe das Unternehmen seinen Gewinn um 80% gegenüber dem Vorjahr steigern können. Zudem expandiere Adyen momentan stark nach Asien, wo eine hohe Aufgeschlossenheit gegenüber modernen Bezahlmethoden herrsche. In Anbetracht des riesigen Potenzials, das der Markt biete, könnte das Wachstum noch einige Zeit anhalten.

Analysten sähen zukünftig wahrscheinlich eine Konsolidierung in dem Markt der Zahlungsdienstleister. Skaleneffekte könnten hier zum Beispiel durch die höhere Verwertbarkeit und Qualität der gesammelten Daten entstehen. Der Oxford Professor Martin Schmalz meine, dass dies die hohen Bewertungen der Unternehmen in diesem Sektor rechtfertige. Adyens CEO habe letztes Jahr in einem Interview Zukäufe im Kernbereich ausgeschlossen.

Die Adyen-Aktie werde aktuell bei EUR 714 (02.04.2019) gehandelt. Das 52-Wochen-Hoch habe bei EUR 758 (12.09.2018), das Allzeittief bei EUR 400 gelegen (13.06.2018). Bei Bloomberg würden sieben Analysten die Aktie auf "buy", zehn auf "hold" und fünf Analysten auf "sell" setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Long Mini Future-Zertifikat (ISIN DE000VF164S5 / WKN VF164S) auf Ayden mit einem Basispreis von EUR 546,40. Der Stopp-Loss betrage EUR 573,59 und der Abstand zum Stopp-Loss 22,31%. Das Papier habe ein Bezugsverhältnis von 0,1 und einen Hebel von 3,69. Der Geldkurs liege bei EUR 19,77. Der Briefkurs werde bei EUR 19,97 gesehen. (Stand: 03.04.2019, 10:04)

Interessant sei auch das Short Mini Future-Zertifikat (ISIN DE000VA663Z6 / WKN VA663Z) bezogen auf Ayden, das einen Basispreis von EUR 792,29 habe. Der Stopp-Loss liege bei USD 752,84, der Abstand zum Stopp-Loss belaufe sich auf 1,97%. Das Bezugsverhältnis betrage 0,1, der Hebel 11,95. Der Geldkurs liege bei EUR 6,02, wobei der Briefkurs bei EUR 6,22 gesehen werde. (Stand: 03.04.2019, 10:04)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 02.04.2019) (03.04.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Goldman hebt Adyen auf 'Conviction Buy List' - Ziel 960 Euro

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Adyen-Aktie auf die "Conviction Buy List" gesetzt und das Kursziel von 800 auf 960 Euro angehoben. Die Einstufung wurde ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr