Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf LVMH - Übernahmespekulationen bestätigt - Zertifikateanalyse

Dienstag, 29.10.19 16:00
Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf LVMH - Übernahmespekulationen bestätigt - Zertifikateanalyse
Bildquelle: Fotolia
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von LVMH (ISIN FR0000121014 / WKN 853292) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Bereits am vergangenen Wochenende seien die ersten Übernahmespekulationen aufgekommen, laut denen LVMH interessiert wäre, den Edel-Juwelier Tiffany & Co zu übernehmen. Am Montag habe der französische Großkonzern diese Gerüchte bestätigt.

Laut dem "Wall Street Journal" wäre LVMH bereit, USD 120 je Aktie zu zahlen, das entspreche einem Gesamtbetrag von USD 14,5 Mrd. Trotz Tiffany's derzeitigem Börsenwert von rund USD 12 Mrd. sei das Unternehmen noch nicht von dem Angebot von LVMH begeistert, welches deshalb sehr wahrscheinlich abgelehnt werde. Der Analyst Oliver Chen von Cowen & Co. schätze den fairen Wert der Tiffany & Co Aktie zurzeit auf USD 160 oder höher ein. Der Markt spekuliere auf ein höheres Angebot von LVMH: Die Tiffany & Co-Aktie sei am Montag um rund 30 Prozent gestiegen.

Grundsätzlich erwirtschafte LVMH einen Großteil seiner Umsätze in Asien, jedoch möchte der Konzern aufgrund des bestehenden Handelskonflikts und den anhaltenden Unruhen in Hong-Kong sein USA-Geschäft erweitern. So sei Anfang des Monats, öffentlichkeitswirksam, im Beisein von Präsident Donald Trump und seiner Tochter Ivanka eine neue Louis-Vuitton-Fabrik in Texas eröffnet worden.

Neben der starken Präsenz in den USA könnte Tiffany & Co auch dazu beitragen, das Schmuckportfolio von LVMH zu optimieren, denn der Konzern sei jüngst in seiner Uhren- und Schmucksparte langsamer gewachsen als in den restlichen Bereichen.

Während im Schmucksegment zurzeit der Hauptrivale Richemont mit Marken wie Cartier und Van Cleef & Arpels eine stärkere Position einnehme, könnte sich das durch den Zukauf von Tiffany & Co ändern.

Die LVMH-Aktie werde aktuell bei EUR 385,05 (28.10.2019) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei EUR 385,60 gelegen (26.07.2019), das Jahrestief bei EUR 240,87 (03.01.2019). Bei Bloomberg würden 21 Analysten die Aktie auf "buy", 14 auf "hold" und zwei Analysten auf "sell" setzen.

Die Tiffany & Co-Aktie werde aktuell bei USD 129,00 (28.10.2019) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei USD 129,00 gelegen (28.10.2019), das Jahrestief bei USD 78,15 (03.01.2019). Bei Bloomberg würden 14 Analysten die Aktie auf "buy", zwölf auf "hold" und kein Analyst auf "sell" setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VE2UBQ6 / WKN VE2UBQ) auf die LVMH-Aktie. Die Barriere werde bei EUR 340,00 gesehen. Der Bonuslevel liege bei EUR 480,00. Der Geldkurs betrage EUR 457,61 und der Briefkurs EUR 457,66. Der Bewertungstag sei der 20.12.2019. (Stand: 29.10.2019, 12:08)

Interessant sei auch das Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VE2UBV6 / WKN VE2UBV) auf LVMH. Die Barriere liege bei EUR 290,00. Der Bonuslevel sei bei EUR 500,00 angesiedelt worden. Der Geldkurs belaufe sich auf EUR 446,90 und der Briefkurs auf EUR 446,95. Der Bewertungstag sei am 18.12.2020. (Stand: 29.10.2019, 12:08)

Die Entwicklung der Aktienkurse der jeweiligen Unternehmen sei von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig, die der Anleger bei der Bildung seiner Marktmeinung zu berücksichtigen habe. Der Aktienkurs könne sich auch anders entwickeln als erwartet, wodurch Verluste entstehen könnten. (29.10.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

„Warum wir nichts von ETFs halten, und worauf es wirklich ankommt“

Interview mit Thomas Müller, Herausgeber boerse.de-Aktienbrief. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14230

Titel aus dieser Meldung

Datum :
13.12.19
403,35 EUR
1,15 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr