Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Nestlé, UBS, Credit Suisse, Zurich Insurance und Swiss Re - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 22.03.18 10:00
Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Nestlé, UBS, Credit Suisse, Zurich Insurance und Swiss Re - Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel sind die Aktien von Nestlé (ISIN CH0038863350 / WKN A0Q4DC), UBS (ISIN CH0244767585 / WKN A12DFH), Credit Suisse (ISIN CH0012138530 / WKN 876800), Zurich Insurance Group (ISIN CH0011075394 / WKN 579919) und Swiss Re (ISIN CH0126881561 / WKN A1H81M) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Fast alle Konzerne des Swiss Market Index (SMI) hätten mittlerweile ihre Geschäftszahlen für 2017 vorgelegt.

Nestlé sei im abgelaufenen Geschäftsjahr schwächer gewachsen als erwartet. Sowohl der Umsatz als auch das operative Ergebnis hätten gesteigert werden können, seien aber jeweils hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Das operative Ergebnis habe sich 2017 um 2,9% auf etwa 14,7 Mrd. CHF gegenüber dem Vorjahr erhöht. Das Geld wolle Nestlé dazu nutzen, um durch Umstrukturierungen und Unternehmenszukäufe das Wachstum zu beschleunigen.

Die beiden Großbanken UBS und Credit Suisse hätten für 2017 Verluste ausgewiesen. Dies könnte allerdings an der Neubewertungen im Zuge der US-Steuerreform rühren. Im operativen Geschäft habe die Credit Suisse allerdings besser als der Konkurrent UBS abgeschnitten. Insbesondere in den beiden Sparten Investmentbanking und Vermögensverwaltung habe die Credit Suisse gegenüber der UBS vorne gelegen. Doch auch die Credit Suisse sehe sich immer noch mit aktuellen Problemen konfrontiert. Die besonders tiefe Kapitalisierung mache der Bank hier zu schaffen.

Zurich Insurance Group habe für das Jahr 2017 einen Gewinn von 3,0 Mrd. USD eingefahren. Im Vergleich zum Vorjahr sei das ein Rückgang von etwa 6 Prozent. Das operative Ergebnis sei sogar um 15 Prozent auf etwa 3,8 Mrd. USD eingebrochen. Die Gründe hierfür sehe das Unternehmen in einer neuen Steuerregelung in Großbritannien, diversen Naturkatastrophen wie beispielsweise Hurrikane Harvey und Irma, sowie Restrukturierungsmaßnahmen die das Ergebnis drückten.

Die Swiss Re habe ebenfalls mit den genannten Problemen zu kämpfen gehabt und so habe hier am Jahresende ein magerer Gewinn von 331 Millionen USD zu Buche gestanden, wobei der Gewinn im Jahr zuvor noch bei rund 3,6 Milliarden US-Dollar gelegen habe. Doch bei der Präsentation der Zahlen des Konzerns hätten sich die Investoren viel mehr für den japanischen Technologiekonzern Softbank interessiert. Laut Medienberichten könnten die Japaner bis zu einem Drittel der Aktien übernehmen und dem Ziel aus einem Mobilfunkunternehmen ein internationales Konglomerat zu formen, ein stückweit näher kommen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL7JX78 / WKN VL7JX7) auf die Aktie von Nestlé. Die maximale Rendite betrage 8,03% und der Discount 4,27%. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 61,60. Der Basispreis werde bei CHF 78,00 gesehen. Die Laufzeit ende am 21.12.2018. (Stand: 20.03.2018)

Interessant sei auch das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL24TM3 / WKN VL24TM) auf die UBS-Aktie. Das Papier sei mit einer maximalen Rendite in Höhe von 7,32% ausgestattet, der Discount liege bei 9,78%. Der Basispreis betrage CHF 17,00 und der aktuelle Briefkurs EUR 13,52. Das Laufzeitende sei am 21.12.2018. (Stand: 20.03.2018)

Außerdem könnte das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL23U66 / WKN VL23U6) auf Credit Suisse interessant sein. Die maximale Rendite betrage 8,53% und der Discount 9,60%. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 13,38. Der Basispreis werde bei CHF 17,00 gesehen. Die Laufzeit ende am 21.12.2018. (Stand: 20.03.2018)

Auch könnte das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL23UW2 / WKN VL23UW) auf Swiss Re interessant sein. Die maximale Rendite betrage 8,76% und der Discount 8,22%. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 75,43. Der Basispreis werde bei CHF 96,00 gesehen. Die Laufzeit ende am 21.12.2018. (Stand: 20.03.2018)

Eine Investmentidee sei zudem das Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VL8T6P3 / WKN VL8T6P) auf Zurich Insurance Group. Die Bonusrendite werde bei 9,44% und die Barriere bei CHF 260,00 gesehen. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 265,00. Der Bonuslevel betrage CHF 340,00. Die Laufzeit ende am 15.03.2019. (Stand: 20.03.2018)

Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen Renditeangaben um Bruttoangaben handle. Sofern beim Anleger Erwerbsnebenkosten (z.B. Transaktionsgebühren) bzw. Erwerbsfolgekosten (z.B. Depotgebühren) anfallen würden, würden diese die spätere Nettorendite reduzieren. Wie stark die Erwerbsneben- bzw. Erwerbsfolgekosten ins Gewicht fallen würden, hänge u.a. von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 20.03.2018) (22.03.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 12.12.2019 - 17.00 Uhr

ROUNDUP 2/ EZB-Präsidentin Lagarde: 'Wir werden jeden Stein umdrehen'FRANKFURT - Überprüfung der geldpolitischen Strategie, Berücksichtigung von Klimawandel und gesellschaftlicher Ungleichheit: ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14203

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.12.19
361,50 EUR
0,72 %
Datum :
12.12.19
12,02 EUR
2,12 %
Datum :
12.12.19
94,39 EUR
-0,12 %
Datum :
12.12.19
99,14 EUR
0,68 %
Datum :
12.12.19
10,95 EUR
1,51 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr