Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Öl - BP prognostiziert das Ende des Öl-Zeitalters - Zertifikateanalyse

Dienstag, 22.09.20 12:30
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel sind die Aktie von BP (ISIN GB0007980591 / WKN 850517) sowie der Brent-Öl (ISIN XC0009677409 / WKN nicht bekannt) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Öl- und Gasunternehmens British Petroleum (BP) gehe davon aus, dass der Verbrauch fossiler Brennstoffe zum ersten Mal in der modernen Geschichte schrumpfen werde. Die Kernaussage des "World Energy Outlook", den BP in London vorgestellt habe, sei besonders bemerkenswert, da diese Prognose nicht von Umweltorganisationen stamme, sondern von einem der größten Anbieter von Öl und Gas. Als Grund nenne BP die auf erneuerbare Energien ausgerichtete Klimapolitik, aber auch die Corona-Krise, die die globale Energienachfrage habe sinken lassen.

Um die Aussage mit Fakten zu untermauern, präsentiere der Bericht drei Szenarien, die die Auswirkungen von Umweltmaßnahmen von Regierungen und technologischer sowie sozialer Präferenzen simulieren sollten. Alle drei Szenarien würden einen Rückgang des Bedarfes an fossilen Brennstoffen bis zum Jahr 2050 prognostizieren. In einem "Business-as-usual"-Szenario, in dem sich die Umweltregulierung sowie die Präferenzen der Gesellschaften in einer ähnlichen Weise darstellen würden wie in der jüngeren Vergangenheit, ziehe die Ölnachfrage nach dem Coronavirus leicht an, bleibe rund um das Jahr 2025 auf hohem Niveau und beginne nach 2030 dann zu sinken.

In den zwei anderen von BP beschriebenen Szenarien, in denen Regierungen aktivere Maßnahmen zur Eindämmung fossiler Brennstoffe hin zu erneuerbaren Energiequellen einleiten und sich auch in der Bevölkerung nachhaltige Veränderungen im gesellschaftlichen Verhalten einstellen würden, erhole sich die Nachfrage nach Öl nicht mehr vollständig auf das Niveau vor der Corona-Krise. Brancheninsider würden die Aussagen der von BP veröffentlichten Studie indirekt bestätigen, indem sie der Überzeugung seien, dass sich mit der Corona-Krise die Verlagerung weg von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien beschleunigt habe. Regierungen und Investoren würden seither vermehrt und nachhaltiger Druck auf Unternehmen auswirken, sich den Anforderungen, die der Klimawandel mit sich bringe, anzupassen.

Der britische Öl- und Gaskonzern habe sich selbst eine Umstrukturierung auferlegt und möchte sein Portfolio unabhängiger von fossilen Brennstoffen aufstellen. Die Öl- und Gasproduktion solle nach Plan des Unternehmens bis 2030 um 40%, im Vergleich zum Niveau von 2019, sinken. Bis 2050 solle das Unternehmen komplett klimaneutral werden. Aktuell produziere BP noch 2,6 Mio. Barrel Öl am Tag. Eine prompte Abkehr vom Kerngeschäft könnte nicht ohne Probleme erfolgen. Vor diesem Hintergrund des prompten Strategiewechsels müsse auch der Bericht bewertet werden. So stünden die Prognosen in starkem Kontrast zu (eigenen) Aussagen, wonach BP ein starkes Wachstum bis in die 2030er Jahre erwartet habe. Nun heiße es im aktuellen Ausblick, dass der Konsument einen Mix verschiedener Energiequellen beziehen werde, bei dem der Anteil fossiler Brennstoffe um mehr als die Hälfte zurückgehen werde.

Die Aktie der BP werde aktuell bei GBP 239,25 gehandelt (22.09.2020). Das Jahreshoch sei bei GBP 523,10 (23.09.2019) und das Jahrestief bei GBP 222,90 (19.03.2020) erreicht worden. Bei Bloomberg würden 15 Analysten die Aktie auf "buy", acht auf "hold" und drei auf "sell" setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Long-Zertifikat (ISIN DE000VP75DM0 / WKN VP75DM) auf den 12X Long Index linked to Brent Crude Oil Future V9 (ISIN CH0506682225 / WKN A27AZS), Faktor 12,00. Das Papier habe einen Bewertungskurs in Höhe von USD 41,44. Die Schwelle betrage USD 38,54. Das Bezugsverhältnis belaufe sich auf 0,05. Der Geldkurs liege bei EUR 11,63. Der Briefkurs werde bei EUR 11,78 gesehen. (Stand: 22.09.2020, 11:41)

Interessant sei auch das Long-Zertifikat (ISIN DE000VP75MB4 / WKN VP75MB) mit Faktor 5,00 bezogen auf den 5X Long Index linked to BP PLC V2 (ISIN CH0506674107 / WKN A2699W). Es habe einen Bewertungskurs in Höhe von GBP 2,36. Die Schwelle liege bei GBP 1,96. Das Bezugsverhältnis werde bei 5 gesehen. Der Geldkurs liege bei EUR 7,55, wobei der Briefkurs bei EUR 7,70 gesehen werde. (Stand: 22.09.2020, 11:42)

Anleger seien dem Risiko ausgesetzt, dass Emittent und Garant ihre Verpflichtungen aus dem Produkt und der Garantie - beispielsweise im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung von Abwicklungsmaßnahmen - nicht erfüllen könnten. Eine solche Anordnung durch eine Abwicklungsbehörde könne im Falle einer Krise des Garanten auch im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens ergehen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (22.09.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

US-WAHL: Trump zweifelt weiter an Wirkung von Corona-Maßnahmen

NEWTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat kurz vor der Wahl in den USA die Wirksamkeit strenger Alltagsbeschränkungen sowie Europas Umgang mit dem Coronavirus infrage gestellt. "Die explodierenden ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15190 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.10.20
2,21 EUR
2,79 %
Datum :
30.10.20
37,84 USD
-0,64 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr