Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Swatch Group - Höherer Gewinn im Halbjahr - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 27.07.17 08:56
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Swatch Group (ISIN CH0012255151 / WKN 865126) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Das Schweizer Unternehmen Swatch Group habe aufgrund von erhöhter Nachfrage aus China, Europa und dem Nahen Osten wieder zu Wachstum zurückfinden können. Zwar habe die Swatch Group unter dem starken Schweizer Franken (CHF) gelitten, sodass der Nettoumsatz leicht um -0,3% gesunken sei, zu konstanten Wechselkursen sei dieser jedoch um 1,2% auf CHF 3,75 Milliarden gestiegen. Dabei habe der Bereich Uhren und Schmuck (ohne Produktion) ein Umsatzwachstum von 2,9% zu konstanten Wechselkursen verzeichnet. Die operative Marge in diesem Bereich sei um fast 25% von 10,7% auf 13,2% trotz negativer Währungseinflüsse gestiegen.

Der Konzerngewinn habe sich in der ersten Hälfte 2017 auf CHF 281 Millionen (+6,8% YoY) mit einer Nettomarge von 7,6% (Vorjahr: 7,1%) belaufen.

Der operative Cash Flow habe sich gegenüber dem Vorjahr um 14,7% auf CHF 437 Millionen erhöht. Das Unternehmen wolle den Cash-Bestand möglichst niedrig halten und Negativzinsen vermeiden. Daher sei am 5. Februar 2016 ein dreijähriges Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von maximal CHF 1 Milliarden lanciert worden. Insgesamt sei bisher ein Rückkaufvolumen von CHF 467 Millionen erreicht worden. Aktien mit einem Marktwert von CHF 135 Millionen seien im ersten Halbjahr 2017 zurückgekauft worden.

Das Management der Swatch Group sehe dem zweiten Halbjahr optimistisch entgegen und erwarte ein "sehr positives" Wachstum in Lokalwährungen. So glaube der Konzern, dass sich der Wholesale mit der schrittweisen Auflösung der Verunsicherung bei den einzelnen Händlern positiv entwickeln werde. Das weitere Wachstum werde zudem auch bei anderen Produktionsbereichen eine bessere Auslastung generieren.

Insgesamt habe die Swatch Group im 1. Semester Investitionen in Höhe von CHF 204 Millionen in Betriebsaktiven getätigt, um das Retailnetz gezielt mit neuen Boutiquen an guten Lagen in Wachstumsregionen zu erweitern, sowie die Produktion mit neuesten Anlagen zu optimieren.

Zuletzt habe Omega den Vertrag für die Zeitmessung der Olympischen Spiele um weitere zehn Jahre bis 2032 verlängert. So werde sich die Dauer der Swatch-Tochter als offizieller Zeitmesser auf insgesamt 100 Jahre belaufen. Des Weiteren habe Omega für die zweite Jahreshälfte bereits einige neue Modelle angekündigt: So werde die Seamaster Planet Ocean Big Blue, die Speedmaster Racing Co-Axial Chronometer, sowie die Speedmaster 38mm Kollektion auf den Markt kommen.

Außerdem habe Swatch vergangene Woche die Swatch Pay in Shanghai lanciert. Die Uhr solle bargeldloses Bezahlen ermöglichen und werde durch eine Partnerschaft mit UnionPay und elf chinesischen Banken umgesetzt.

Investoren hätten positiv auf die vorgelegten Zahlen reagiert: In einem rückläufigen Markt habe die Swatch-Inhaberaktie am Freitag ein Plus von ca. 2,4% vorweisen können.

Derzeit notiere die Aktie mit einem KGV von 33,14 um CHF 368,00 und weise eine Marktkapitalisierung von CHF 20,35 Milliarden auf. Sechs Bloomberg-Analysten würden die Aktie auf "buy", 16 auf "hold" setzen und acht würden zu "sell" raten. Mit einem durchschnittlichen Kursziel von CHF 346,68 sähen sie den fairen Preis unter dem derzeitigen.

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig sei, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen könnten jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VN8CK91 / WKN VN8CK9) auf die Aktie von Swatch Group. Die maximale Rendite betrage 6,66% und der Discount 7,96%. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 305,80. Der Basispreis werde bei CHF 360,00 gesehen. Die Laufzeit ende am 16.03.2018. (Stand: 25.07.2017)

Interessant sei auch das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL23VZ3 / WKN VL23VZ) auf die Aktie von Swatch Group. Das Papier sei mit einer maximalen Rendite in Höhe von 9,52% versehen. Der Basispreis betrage CHF 340,00 und der aktuelle Briefkurs EUR 281,20. Der Discount betrage 15,48%. Das Laufzeitende sei am 21.12.2018. (Stand: 25.07.2017)

Außerdem könnte das Discount-Zertifikat (ISIN DE000VL23V24 / WKN VL23V2) auf Swatch Group interessant sein. Die maximale Rendite bei 13,24% und der Discount bei 11,03%. Der aktuelle Briefkurs betrage EUR 295,80. Der Basispreis belaufe sich auf CHF 370,00. Die Laufzeit ende am 21.12.2018. (Stand: 25.07.2017)

Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen Renditeangaben um Bruttoangaben handle. Sofern beim Anleger Erwerbsnebenkosten (z.B. Transaktionsgebühren) bzw. Erwerbsfolgekosten (z.B. Depotgebühren) anfallen würden, würden diese die spätere Nettorendite reduzieren. Wie stark die Erwerbsneben- bzw. Erwerbsfolgekosten ins Gewicht fallen würden, hänge u.a. von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 25.07.2017) (27.07.2017/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

Experten: Corona-Lage und Wintersport in Italien nicht vereinbar

ROM (dpa-AFX) - Angesichts der Corona-Infektionszahlen in Italien haben Experten des Gesundheitsministeriums die Aussicht auf Wintersport und ein normales Weihnachten getrübt. Es werde ein anderes ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15336 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
28.11.20
212,15 EUR
0,00 %
Datum :
28.11.20
41,00 EUR
0,00 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr