Iran: Ende des Konflikts mit USA nur möglich mit Ende der Sanktionen

Mittwoch, 12.06.19 19:56
Iran: Ende des Konflikts mit USA nur möglich mit Ende der Sanktionen
Bildquelle: iStock by Getty Images
TEHERAN (dpa-AFX) - Das Ende des Konflikts zwischen den USA und dem Iran ist nach den Worten von Präsident Hassan Ruhani nur denkbar, wenn die US-Sanktionen aufgehoben werden. "Die Wurzel der Spannungen in der Region ist der Wirtschaftskrieg (der USA). Und sobald der beendet ist, werden wir auch wieder Stabilität haben", sagte Ruhani am Mittwochabend nach einem Treffen mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe in Teheran. Der Iran will laut Ruhani keinen militärischen Konflikt in der Region, "auch nicht mit den USA", würde aber jeden Angriff konsequent erwidern. Auch im Atomabkommen wolle der Iran bleiben, aber unter Bedingungen, sagte der Präsident.

Das Abkommen war 2015 nach zwölfjährigen Verhandlungen abgeschlossen worden. Neben Deutschland und dem Iran gehören Großbritannien, Frankreich, Russland und China zu den Unterzeichnern. Die USA sind vor einem Jahr ausgestiegen und setzen den Iran seitdem wieder mit massiven Wirtschaftssanktionen unter Druck. Vor einem Monat stellte auch der Iran das Abkommen infrage und setzte den anderen Vertragspartnern eine Frist bis zum 7. Juli, um die wirtschaftlichen Verpflichtungen zu erfüllen./str/fmb/DP/fba



Quelle: dpa


News und Analysen

Iran veröffentlicht angebliche Koordinaten von Drohnen-Abschuss

WASHINGTON/TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran und die USA haben widersprüchliche Angaben zur Position der US-Drohne vor ihrem Abschuss durch iranische Revolutionsgarden veröffentlicht. US-Luftwaffengeneral ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11444