DWS Group Aktie
WKN: DWS100 ISIN: DE000DWS1007
aktueller Kurs:
25,50 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %
weitere Analysen einblenden

JPMorgan: DWS Group GmbH "sell"

Mittwoch, 12.12.18 11:55
JPMorgan: DWS Group GmbH "sell"
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Bank JPMorgan hat sich skeptisch über die Geschäftsziele des Vermögensverwalters DWS geäußert. Deshalb stufte Analyst Gurjit Kambo die Papiere der Deutsche-Bank-Tochter von "Neutral" auf "Underweight" ab und senkte sein Kursziel von 25 auf 24 Euro.

Der aus der US-Steuerreform resultierende Gegenwind für DWS sollte nachlassen, dies dürfte dem Vermögensverwalter frische Gelder bei passiven sowie alternativen Anlagen zufließen lassen, schrieb Kambo in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Allerdings dürfte die zunehmende konjunkturelle Ungewissheit den Investorenappetit vor allem in den Märkten außerhalb Deutschlands dämpfen.

Deshalb werde es dem deutschen Vermögensverwalter immer schwerer fallen, die mittelfristigen Zielvorgaben zu erreichen, glaubt Kambo. Er verwies dabei auf die geplanten Nettomittelzuflüsse von 3 bis 5 Prozent und eine Aufwand-Ertrags-Relation von weniger als 65 Prozent.

Der Analyst senkte seine DWS-Ergebnisprognosen (bereinigtes EPS) für die Jahre 2018 bis 2020. Zudem revidierte er seine Dividendenschätzungen für 2019 und 2020 nach unten. Die Aktie sieht er ungerechtfertigterweise auf einem ähnlichen Niveau wie das Papier des Wettbewerbers Amundi. Denn Amundi glänze mit stetig starken Liquiditätszuflüssen, erfolgreichen Vertriebskanälen und höheren operativen Gewinnmargen, so Kambo./edh/tih/fba

Veröffentlichung der Original-Studie: 11.12.2018 / 19:16 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 12.12.2018 / 00:19 / GMT



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

WDH/ROUNDUP 2: Osram-Chef Berlien in der Kritik

(Im 3. Absatz wurden die Entlastungsquoten von Olaf Berlien (rund 74 statt rund 73 Prozent) sowie Peter Bauer (rund 92 statt mehr als 99 Prozent) berichtigt.)MÜNCHEN (dpa-AFX) - Verunsicherung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr