Japan vor Wahl von Suga zum neuen Regierungschef

Mittwoch, 16.09.20 05:49
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
TOKIO (dpa-AFX) - Japans scheidender Ministerpräsident Shinzo Abe hat sein Kabinett aufgelöst und damit den Weg zur Wahl von Yoshihide Suga zu seinem Nachfolger freigemacht. Die Wahl Sugas am Mittwoch bei einer außerordentlichen Parlamentssitzung galt nur noch als Formsache, da die Koalitionsparteien die Mehrheit der Sitze haben. Mit seinen 71 Jahren wird Suga der älteste Regierungschef Japans seit rund drei Jahrzehnten sein. Fast acht Jahre lang hatte er Abe als Kabinettssekretär und Regierungssprecher gedient. Noch am Mittwoch wollte er sein Kabinett vorstellen, das voll sein dürfte mit Ministern, die schon unter Abe dienten. Suga will dessen Politik fortsetzen. Abe war Japans am längsten amtierender Ministerpräsident./ln/DP/zb





Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum

FRANKFURT (dpa-AFX) - Guten Morgen! Wir begrüßen Sie beim Nachrichtendienst von dpa-AFX.Den verantwortlichen Dienstleiter erreichen Sie unter folgender Telefonnummer:069/92022-425. Alle angegebenen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15790 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +370% Kursgewinn seit Jahresstart!
  • Explodiert die Tesla-Aktie wieder?
  • Jetzt gratis Tesla-Report downloaden!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr