AT&T Aktie
WKN: A0HL9Z ISIN: US00206R1023
aktueller Kurs:
29,02 EUR
Veränderung:
0,23 EUR
Veränderung in %:
0,80 %
weitere Analysen einblenden

Kartellprozess: Trump-Regierung unterliegt AT&T im Berufungsverfahren

Freitag, 01.03.19 06:20
Kartellprozess: Trump-Regierung unterliegt AT&T im Berufungsverfahren
Bildquelle: iStock by Getty Images
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Regierung hat sich mit ihrer Kartellrechtsklage gegen die Übernahme des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomriesen AT&T auch im Berufungsverfahren nicht durchsetzen können. Das Gericht bestätigte am Dienstag die Entscheidung aus der vorherigen Instanz, wonach der über 80 Milliarden Dollar schwere Mega-Deal nicht zu beanstanden sei.

Das Justizministerium akzeptiere das Berufungsurteil und werde keine Rechtsmittel dagegen einlegen, teilte ein Sprecher mit.

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hatte die Entscheidung zunächst angefochten und heftig kritisiert. Das Urteil "ignoriere grundlegende Prinzipien der Wirtschaftlichkeit und des gesunden Menschenverstands", klagte das Justizministerium im August. Die Wettbewerbshüter wollten den Zusammenschluss blocken, weil er angeblich zu höheren Preisen und zuviel geballter Marktmacht führe.

AT&T zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und hatte die Übernahme schon kurz nach dem erstinstanzlichen Gerichtsentscheid im Juni vollzogen. Time Warner ist bereits seit Monaten Teil des Telekommunikationsriesen mit Sitz im texanischen Dallas. Der Aktienkurs von AT&T legte nach der Berufungsentscheidung leicht zu.

Der Fall sorgt auch wegen Donald Trumps persönlichen Engagements immer wieder für viel Aufsehen. Der US-Präsident, der seit langem mit Time Warners Nachrichtenflaggschiff CNN auf Kriegsfuß steht, hatte sich wiederholt öffentlich gegen die Fusion ausgesprochen und bereits im Wahlkampf angekündigt, den Deal zu verhindern./hbr/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

ROUNDUP/'NYT': Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte genehmigt werden

NEW YORK/WASHINGTON (dpa-AFX) - Die angestrebte Milliardenfusion der Telekom-Tochter T-Mobile mit dem US-Rivalen Sprint steht einem Zeitungsbericht nach kurz vor der Genehmigung durch das Justizministerium. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 |

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie auf Allzeithoch-Niveau!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr