Kosten für Mitnahme einer Mobilfunknummer sollen sinken

Montag, 30.09.19 13:42
Kosten für Mitnahme einer Mobilfunknummer sollen sinken
Bildquelle: Fotolia
BONN (dpa-AFX) - Die Kosten für die Mitnahme einer Mobilfunknummer beim Anbieterwechsel sollen sinken. Die Bundesnetzagentur kündigte am Montag an, sie werde die von der Deutschen Telekom, Vodafone und Co. den Kunden dafür in Rechnung gestellten Entgelte einer Überprüfung unterziehen. Es seien "deutliche Absenkungen zu erwarten".

Zuvor hatte die Bundesnetzagentur die sogenannten "Portierungsentgelte", die Vodafone den anderen Mobilfunkanbietern für die Mitnahme einer Mobilfunknummer bislang in Rechnung stellt, überprüft und für unwirksam erklärt. Die Behörde ordnete gestützt auf einen europäischen Preisvergleich ein Absenkung des Entgelts auf 3,58 Euro (netto) an. Die nun ermittelte Preisobergrenze habe auch Signalwirkung für alle anderen Mobilfunkanbieter, hieß es in Bonn.

Da die "Portierungsentgelte" von den Mobilfunkanbietern üblicherweise an die Endkunden weitergereicht werden, will die Bundesnetzagentur nun auch die von den Telekom und Co. den Endkunden in Rechnung gestellten Kosten für die Mitnahme einer Mobilfunknummer einer Überprüfung unterziehen. "Nach der jetzigen Entscheidung dürften auch dort deutliche Absenkungen zu erwarten sein", betonte die Aufsichtsbehörde. Bislang zahlen viele Kunden rund 25 Euro, wenn sie ihre Nummer auf einen neuen Provider umziehen wollen. Manchmal lockt der neue Provider aber auch mit einem kostenlosen Nummernumzug.

Wie viel Geld Vodafone bislang von den Konkurrenten für eine Rufnummer-Mitnahme verlangte, wollte die Bundesnetzagentur unter Berufung auf das Geschäftsgeheimnis nicht mitteilen. Die Behörde betonte aber, sie habe es Vodafone freigestellt, für die Leistung von den Konkurrenten künftig auch ein niedrigeres Entgelt als 3,58 Euro oder gar kein Entgelt zu erheben./rea/DP/jha



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

WOCHENVORSCHAU: Termine bis 5. Dezember 2019

FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine bis Donnerstag, den 5. Dezember:^ FREITAG, DEN 22. NOVEMBER 2019TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE DEU: MBB, 9Monatszahlen USA: Foot Locker, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13873

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.11.19
15,06 EUR
-0,26 %
Datum :
21.11.19
2,71 EUR
-1,10 %
Datum :
21.11.19
1,77 EUR
-0,49 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr