Kreise: Merck KGaA erwägt Verkauf des Pigment-Geschäfts

Dienstag, 19.11.19 12:51
Kreise: Merck KGaA erwägt Verkauf des Pigment-Geschäfts
Bildquelle: fotolia.com
DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Spezialchemie- und Pharmakonzern Merck KGaA erwägt laut Kreisen einen Verkauf des Pigment-Geschäfts. Die Sparte, die mit der schwächelnden Autokonjunktur konfrontiert ist, stehe eventuell zum Verkauf und könnte bis zu 1,5 Milliarden Euro wert sein, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Neben Pigmenten für Lebensmitteln stellt der Geschäftsbereich auch Pigmente für Lacke her. Es habe bereits Gespräche mit Beratern und potenziellen Bietern gegeben, um zu sehen wie groß das Interesse sei, hieß es weiter. Der Konzern selbst lehnte einen Kommentar ab.

Der Chemiekonzern BASF hatte bereits im Sommer angekündigt, sein Pigment-Geschäft zu verkaufen. Die Sparte geht an den japanischen Chemiehersteller Dic, der für die Sparte 985 Millionen Euro hinlegen will. Das Geschäft soll bis Ende 2020 abgeschlossen werden, sofern es die entsprechenden Genehmigungen der Regulierungsbehörden erhält./knd/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

AKTIEN IM FOKUS: Globale Rally bei Chipwerten erfasst auch die Europäer

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien aus der deutschen Halbleiterbranche folgen am Donnerstag mit deutlichen Kursgewinnen den starken internationalen Branchenvorgaben. Im Dax zogen Infineon ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14190

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.12.19
103,20 EUR
0,29 %
Datum :
12.12.19
67,55 EUR
0,00 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr