Krisenfestigkeit von Versicherern auf dem Prüfstand

Freitag, 07.05.21 14:48
Krisenfestigkeit von Versicherern auf dem Prüfstand
Bildquelle: Hannover Rück SE
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa nimmt die Krisenfestigkeit großer Assekuranzen in Europa vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie genauer unter die Lupe. Die Behörde startete am Freitag einen Stresstest, an dem 44 Konzerne teilnehmen. Darunter sind aus Deutschland die Allianz, der Rückversicherungsriese Münchener Rück, die Gruppe HDI/Talanx, die genossenschaftliche Versicherung R+V sowie die Alte Leipziger-Hallesche. Die Ergebnisse des fünften Stresstests seit 2012 sollen im Laufe des Dezembers veröffentlicht werden.

Allianz kaufen? Allianz halten? Allianz verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

Es gehe dabei nicht um bestehen oder durchfallen, erläuterte der stellvertretende Eiopa-Vorsitzende Peter Braumüller. Die Analyse soll den Aufsichtsbehörden vielmehr Aufschluss darüber geben, ob die Versicherer ausreichende Kapital- und Liquiditätspuffer haben, um mögliche schwere Schocks zu verkraften. In dem Negativszenario wird von einer längeren Wirtschaftskrise infolge eines möglichen Fortschreitens der Corona-Pandemie ausgegangen./mar/DP/mis



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Allianz-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.06.21
214,30 EUR
-0,26 %
Datum :
25.06.21
142,70 EUR
0,78 %
Datum :
25.06.21
236,40 EUR
-0,34 %
Datum :
25.06.21
21,87 EUR
0,51 %
Datum :
25.06.21
34,38 EUR
-0,17 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr