Marktübersicht

Dax
12.348,00
1,06%
MDax
26.360,00
0,52%
BCDI
144,29
0,54%
Dow Jones
26.572,00
0,58%
TecDax
2.835,75
-1,04%
Bund-Future
158,55
-0,09%
EUR-USD
1,1771
0,82%
Rohöl (WTI)
71,13
0,51%
Gold
1.206,82
0,24%

Lenovo beschleunigt den Turnaround mit fortlaufendem, zweistelligem Umsatzwachstum im Quartalsvergleich

Donnerstag, 16.08.18 13:15
Lenovo beschleunigt den Turnaround mit fortlaufendem, zweistelligem Umsatzwachstum im Quartalsvergleich
Bildquelle: iStock by Getty Images
HONGKONG –

Die Lenovo Group (HKSE: 0992) (PINK SHEETS: LNVGY) gab heute die Ergebnisse für das erste Geschäftsquartal zum 30. Juni 2018 bekannt. Im zweiten Quartal in Folge erzielte Lenovo ein starkes zweistelliges Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr. Der Konzernumsatz erreichte 11,91 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 19 % gegenüber dem Vorjahr. Das Unternehmen verzeichnete im Berichtsquartal ein starkes Ergebnis vor Steuern von 113 Millionen USD, was einer Verbesserung um 182 Millionen USD gegenüber dem Vorjahr entspricht, da sich die Rentabilität in allen Geschäftsbereichen verbesserte.

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres stieg der den Anteilseignern zurechenbare Gewinn von Lenovo auf 77 Millionen USD, ein Plus von 149 Millionen USD gegenüber dem Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie betrug im ersten Quartal 0,65 US-Cent oder 5,10 HK-Cent.

„Während wir unsere 3-Wellen-Strategie konsequent umsetzen, haben alle unsere Geschäftsbereiche sowohl beim Umsatz als auch bei der Profitabilität solide Fortschritte erzielt. Lenovo hat den Wendepunkt überschritten und ist in eine Phase der „Beschleunigung“ eingetreten, die die Umsetzung unserer Transformationsstrategie beschleunigt und die steigende Dynamik der Geschäftsentwicklung beschleunigt“, sagte Yang Yuanqing, Chairman und CEO von Lenovo. „Auch in Zukunft werden wir die branchenführende Profitabilität und das Marktwachstum bei PCs beibehalten, das Smartphone-Geschäft wieder in Schwung bringen, das Rechenzentrumsgeschäft zu einer nachhaltigen Wachstums- und Gewinnmaschine ausbauen und weiterhin in „Intelligente IoT + Cloud“ und „Infrastruktur + Cloud“ investieren, um langfristig eine nachhaltige Rendite zu erwirtschaften.“

Überblick über die Geschäftsbereiche

Mit dem vorliegenden Ergebnisbericht für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 hat Lenovo die Wende geschafft und tritt in eine neue Wachstumsphase ein, da die Strategie und der Fokus auf „Intelligente Transformation“ im Laufe des Quartals deutlich vorangetrieben wurden. Die entscheidenden Schritte von Lenovo zur Konsolidierung wichtiger Geschäftsbereiche zu einem schlanken, integrierten Unternehmen und die Betonung dynamischer Umsatzträger bringen schnell signifikante Renditen.

Im letzten Quartal kündigte Lenovo die Gründung seiner neuen Intelligent Devices Group (IDG) an, die seine Personal Computer and Smart Devices Group mit seiner Mobile Business Group kombiniert. Das Überdenken der Art und Weise, wie diese Einheiten und ihre Geräte interagieren und sich auf die Kunden auswirken, führte zu einem zweistelligen, vierteljährlichen Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr und zu Marktanteilsgewinnen bei den PC-Einheiten in allen Regionen. Gleichzeitig treibt Lenovo die globalen Wachstumstrends bei Software und Services nicht nur voran, sondern nutzt sie auch aus.

Die wichtigsten Geschäftseinheiten von Lenovo verzeichneten im Laufe des Quartals jeweils ein deutliches Wachstum und eine starke Marktposition:

Die Intelligent Devices Group wird durch die Synergie von gemeinsamen Plattformen und Ressourcen angetrieben und erzielte ein starkes Umsatzwachstum von 14 % gegenüber dem Vorjahr, das sich auf 9,95 Milliarden USD belief.

  • Im Laufe des Quartals erzielte das PC and Smart Devices (PCSD)-Geschäft unter IDG im zweiten Quartal in Folge ein starkes zweistelliges Umsatzwachstum von 19 % im Vergleich zum Vorjahr, wobei die branchenführende Profitabilität von 5 % beibehalten wurde. Lenovo ist der am schnellsten wachsende Akteur (nach Einheiten) unter den Top 5 der globalen PC-Hersteller und ist laut Gartner wieder die Nummer eins unter den PC-Herstellern weltweit. Außerhalb des PC-Hauptgeschäfts investiert Lenovo weiter in den Ausbau seines Portfolios an intelligenten Geräten wie Smart Home, Smart Office und AR/VR.
  • Die Mobile Business Group (MBG) unter IDG hat sich im Quartalsverlauf durch drei wesentliche Maßnahmen deutlich verbessert. Erstens reduzierte die Gruppe die Betriebskosten um mehr als 100 Millionen USD, zweitens führte sie ein verbessertes Produktportfolio ein und konzentrierte sich drittens auf ausgewählte Märkte, in denen das Unternehmen profitabel konkurrieren kann. Mit dem verbesserten Produktportfolio konzentrierte sich das Unternehmen auf die Mainstream-Segmente und führte Moto G und E im Laufe des Quartals erfolgreich ein. Insbesondere in Lateinamerika haben sich Umsatz und Volumen weiter verstärkt und beide wachsen seit sieben Quartalen stärker als der Markt. In Nordamerika hat sich das Mobilgeschäft-Volumen von Lenovo dank der richtigen Skalierungsstrategie, sich auf alle vier großen Mobilfunkbetreiber auszudehnen, nahezu verdoppelt.

Aufbauend auf einem starken vierten Quartal beschleunigte Lenovos Data Center Group (DCG) seine Dynamik weiter und verzeichnete ein weiteres Rekordumsatzquartal von 1,6 Milliarden USD, das dritte Quartal in Folge mit zweistelligem Umsatzwachstum, und ein Plus von 67,8 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Rekordumsatz wurde durch das Wachstum in den Bereichen Software Defined Infrastructure, High Performance Computing & A.I.-Geschäfte und Hyperscale gefördert. Die softwaredefinierten Produkte von Lenovo, angeführt von der neuen Marke ThinkAgile, haben im Vergleich zum Vorjahr erneut ein mehr als dreistelliges Wachstum erzielt, zusammen mit der Ankündigung des neuen ThinkAgile CP für eine zusammensetzbare Cloud-Infrastruktur der nächsten Generation. Das Hyperscale-Geschäft wuchs ebenfalls dreistellig im Vergleich zum Vorjahr, verbesserte den Rohertrag und diversifizierte die Kundenbasis. Die traditionelle Infrastruktur entwickelte sich weiterhin positiv und die Flash-basierten Speicherlösungen zeigten mit 42 % zum Vorjahr ein starkes Wachstum. In diesem Quartal übertraf Lenovo auch HPE und wurde mit 117 Systemen erstmals die Nummer eins der Supercomputer-Anbieter auf der TOP500-Supercomputing-Liste.

Lenovos Capital and Incubator Group (LCIG) investiert und baut mit Blick auf die Zukunft die IT-Kapazitäten der nächsten Generation der Gruppe in den Bereichen KI, IoT, Big Data und VR/AR in verschiedenen Sektoren wie Fertigung, Gesundheitswesen und Transport weiter aus.

Über Lenovo

Lenovo (HKSE: 992) (PINK SHEETS: LNVGY) ist ein 45 Mrd. US-Dollar schweres Fortune-500-Unternehmen und ein weltweiter Technologieführer in der Förderung der digitalen Transformation durch intelligente Geräte und Infrastruktur , die das beste Benutzererlebnis schaffen. Lenovo stellt eines der weltweit umfangreichsten Portfolios an vernetzten Produkten her, darunter Smartphones (Motorola), Tablets, PCs (Thinkpad, Yoga, Lenovo Legion) und Workstations sowie AR/VR-Geräte und intelligente Home-/Office-Lösungen. Lenovos Data Center-Lösungen der nächsten Generation (ThinkSystem, ThinkAgile) schaffen die Kapazität und Rechenleistung für die Verbindungen, die Wirtschaft und Gesellschaft verändern. Lenovo arbeitet daran, das Andere in jedem zu inspirieren und eine intelligentere Zukunft aufzubauen, in der sich jeder entfalten kann. Folgen Sie uns auf LinkedInFacebookTwitterInstagramWeibo, lesen Sie die neuesten Nachrichten auf unserem Storyhub oder besuchen Sie unsere Website unter http:/wwww.lenovo.com/.

       
LENOVO GROUP
 
AUSZUG AUS DER BILANZ

Für das am 30. Juni 2018 zu Ende gegangene Geschäftsquartal

(in Millionen US-Dollar, außer bei Angaben je Aktie)

               
 


Q1 18/19

 

Q1 17/18

 
Änderung Jahresvergleich
Umsatz 11.913     10.012     19 %
Bruttogewinn 1.632     1.365     20 %
Bruttogewinnmarge 13,7 %   13,6 %   0,1 Punkte
Betriebsaufwendungen (1.452 )   (1.371 )   6 %
Verhältnis von Ausgaben zu Ertrag 12,2 %   13,7 %   (1,5 Punkte)
Betriebsergebnis/(-verlust) 180     (6 )   k. A.  
Sonstige betriebsfremde Aufwendungen (67 )   (63 )   7 %
Ertrag/(Verlust) vor Steuer 113     (69 )   k. A.  
Besteuerung (28 )   15     k. A.  
Gewinn/(Verlust) für den Zeitraum 85     (54 )   k. A.  
Nicht beherrschende Anteile (8 )   (18 )   (55 )%
Aktionären zuzurechnendes Ergebnis/(Verlust) 77     (72 )   k. A.  
Gewinn je Aktie (US-Cent)

 

Basic 0,65 (0,66 ) k. A.
Verwässert     0,65     (0,66 )  

k. A.

 

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Quelle: Business Wire


News und Analysen

Umstrittene Zugstrecke Ben-Gurion-Flughafen nach Jerusalem eröffnet

TEL AVIV (dpa-AFX) - Mit jahrelanger Verspätung hat Israel eine umstrittene Zugverbindung zwischen dem Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv und Jerusalem eröffnet. Die Strecke führt nach Angaben ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 9623