MTU Aero Engines Aktie
WKN: A0D9PT ISIN: DE000A0D9PT0
aktueller Kurs:
151,88 EUR
Veränderung:
1,10 EUR
Veränderung in %:
0,73 %
boerse.de Prädikat:
weitere Analysen einblenden

MTU Aero Engines: Aufwärtsschub - Chartanalyse

Dienstag, 26.05.20 09:11
Konzernzentrale von MTU Aeor Engines in München.
Bildquelle: MTU Aero Engines AG
Paris (www.aktiencheck.de) - MTU Aero Engines-Chartanalyse der BNP Paribas:

Rückblick: Die MTU Aero Engines-Aktie (ISIN: DE000A0D9PT0, WKN: A0D9PT, Ticker-Symbol: MTX, Nasdaq OTC-Symbol: MTUAF) markierte am 24. Januar 2020 ihr aktuelles Allzeithoch bei 289,30 EUR, wie aus der Veröffentlichung "dailyAKTIEN" der BNP Paribas hervorgeht.

Danach sei es zu einem massiven Absturz gekommen, die Aktie sei auf ein Tief bei 97,76 EUR gefallen. Damit sei der Aktienkurs auf das Hoch aus dem Jahr 2015 zurückgefallen. Dort habe er sich wieder gefangen. Es sei zu einer volatilen Seitwärtsbewegung innerhalb eines symmetrischen Dreiecks gekommen. Aus diesem sei der Wert am 18. Mai 2020 nach oben ausgebrochen. Anschließend habe er vier Handelstage konsolidiert. Gestern sei es zu einem weiteren Aufwärtsschub gekommen. Dieser bestätige den Ausbruch aus dem Dreieck.

Ausblick: Die MTU Aero Engines-Aktie habe gute Chancen auf eine weitere Erholung. Dabei könnte sie im ersten Schritt auf 155,00-156,80 EUR ansteigen. In einem zweiten Schritt könnte sich der Wert sogar in Richtung 198,70 EUR und damit an den gebrochenen langfristigen Aufwärtstrend ab dem Jahr 2000 erholen. Ein Rückfall unter das Tief vom Freitag bei 128,25 EUR würde den aktuellen Aufwärtsimpuls aber wieder abwürgen. In diesem Fall könnte es zu Abgaben in Richtung des kurzfristigen Aufwärtstrends bei aktuell 116,78 EUR oder sogar 97,76 EUR kommen. (Analyse vom 26.05.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze MTU Aero Engines-Aktie:

XETRA-Aktienkurs MTU Aero Engines-Aktie:
141,40 EUR +7,53% (25.05.2020, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs MTU Aero Engines-Aktie:
146,10 EUR +1,88% (26.05.2020, 09:06)

ISIN MTU Aero Engines-Aktie:
DE000A0D9PT0

WKN MTU Aero Engines-Aktie:
A0D9PT

Ticker-Symbol MTU Aero Engines-Aktie:
MTX

Nasdaq OTC Ticker-Symbol MTU Aero Engines-Aktie:
MTUAF

Kurzprofil MTU Aero Engines AG:

Die MTU Aero Engines AG (ISIN: DE000A0D9PT0, WKN: A0D9PT, Ticker-Symbol: MTX, Nasdaq OTC-Symbol: MTUAF) ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Partnerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Maintenance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. (26.05.2020/ac/a/d)

P.S.: MTU Aero Engines ist eine Champions-Aktie aus dem boerse.de-Aktienbrief. Die aktuelle Aktienbrief-Ausgabe können Sie hier kostenlos downloaden…


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Aktie der Woche: Weltmarktführer mit 130% Gewinnpotenzial!

Der boerse.de-Aktienbrief empfiehlt in der aktuellen Ausgabe einen Weltmarktführer mit 130% Gewinnpotenzial als Aktie der Woche.  ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 25 ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Bilanzskandal erschüttert Wirecard!
  • Ist der Turnaround noch möglich?
  • Jetzt gratis Aktienreport sichern!

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr