Marke Volkswagen liefert im November mehr Fahrzeuge aus

Mittwoch, 11.12.19 11:05
Marke Volkswagen liefert im November mehr Fahrzeuge aus
Bildquelle: fotolia.com
WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Volkswagen -Konzern macht trotz einer schwächeren weltweiten Autonachfrage bei seinen Verkäufen weiter Boden gut. Im November lieferte der Konzern mit seiner Marke Volkswagen weltweit 586 400 Fahrzeuge aus und damit 3,9 Prozent mehr als im schwachen Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am Mittwoch in Wolfsburg mitteilte. Damit liegt VW auf Jahressicht nun fast wieder gleichauf mit dem Vorjahreszeitraum, in den ersten elf Monaten beträgt das Minus bei 5,66 Millionen Auslieferungen nun nur noch 0,7 Prozent.

Im November konnte VW vor allem in Deutschland zulegen, wo vor einem Jahr die Umstellung auf das Abgas- und Verbrauchsprüfverfahren WLTP die Verkäufe stark eingeschränkt hatte. VW war insbesondere mit den Marken VW, Audi und Porsche schlecht vorbereitet und konnte viele Modelle nicht liefern. Das sorgte diesmal im November für ein Auslieferungsplus bei Fahrzeugen der Marke VW auf dem Heimatmarkt von gut 20 Prozent. Aber auch in den USA und Brasilien lieferte der Konzern deutlich mehr VW-Fahrzeuge aus. Im besonderes wichtigen chinesischen Markt lieferte der Konzern mit 316 700 Fahrzeugen der Marke VW 4 Prozent mehr aus./mne/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Nur noch wenige Tage: Börsenkalender 2020 (DIN A1) kostenlos per Post ...

Liebe Besucher,das Börsenjahr 2019 ist Geschichte - mit dem boerse.de-Börsenkalender 2020 bleiben Sie auch im neuen Jahr immer up to date. Denn damit erhalten Sie das komplette ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14664

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.01.20
179,70 EUR
0,67 %
Datum :
17.01.20
181,36 EUR
0,80 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr