Marktübersicht

Dax
12.624,00
0,25%
MDax
25.658,00
0,19%
BCDI
139,32
0,00%
Dow Jones
22.349,59
-0,04%
TecDax
2.404,25
0,59%
Bund-Future
161,14
0,08%
EUR-USD
1,19
0,04%
Rohöl (WTI)
50,65
-0,10%
Gold
1.297,35
0,48%
14:20 09.01.17

Mauss-Prozess: Ex-Staatsminister Schmidbauer bestätigt Geheimfonds

BOCHUM (dpa-AFX) - Im Steuerprozess gegen den Ex-Geheimagenten Werner Mauss hat der frühere Staatsminister im Kanzleramt, Bernd Schmidbauer (CDU), bestätigt, dass es eine "internationale Reserve" für Geheimoperationen gegeben hat. Mauss selbst habe seit 1991 allerdings kein Geld mehr von der Bundesrepublik erhalten, sagte Schmidbauer am Montag vor dem Landgericht Bochum. Es seien auch keine Verträge mit ihm abgeschlossen worden. Man habe allerdings kooperiert, berichtete Schmidbauer. Wer die Reserve eingerichtet und kontrolliert habe, wisse er nicht.

Die Staatsanwaltschaft wirft Mauss Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vor. Er selbst behauptet, das es sich bei dem auf Konten in Luxemburg und Panama gelagerten Geld um genau diese Reserve handele, die von ihm treuhänderisch verwaltet worden und deshalb nicht zu versteuern sei./med/DP/stb



Quelle: dpa


Hier geht's zur Fonds-Startseite

News und Analysen

14:50 Uhr ROUNDUP 2: Erdbeben bei Atomtestgelände in Nordkorea
14:50 Uhr ROUNDUP/Kritik an Mays Brexit-Rede: 'Neue Nebelkerzen gezündet'
14:50 Uhr ROUNDUP: Air Berlin soll bis zu 350 Millionen bringen - noch Details offen
14:40 Uhr CDU-Politiker Stübgen: Nach May-Rede wichtige Fragen weiter offen
14:39 Uhr Thyssenkrupp will Beschäftigte bei Stahlfusion ins Boot holen
13:07 Uhr Germanwings-Absturz: Fast 200 Angehörige klagen in Essen
12:50 Uhr Kreise: Telekom-Tochter T-Mobile US und Sprint nähern sich bei Fusion-Details an
12:44 Uhr 'Spiegel': Anträge für Jodtabletten in Region Aachen verdoppelt
12:44 Uhr Hälfte des französischen Senats wird gewählt - aber ohne die Bürger
12:43 Uhr Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister kritisiert dänische Maut-Überlegungen
12:42 Uhr ROUNDUP: China meldet Erdbeben bei Atomtestgelände in Nordkorea
12:37 Uhr Frau wird Finanzvorstand bei Halbleiterhersteller X-Fab
12:04 Uhr Gabriel: Merkel und Schäuble machen Verteidigungspolitik nach Trumps Vorbild
12:03 Uhr China berichtet von Erdbeben der Stärke 3,4 in Nordkorea
12:03 Uhr ROUNDUP: Iran zeigt mit neuer Mittelstreckenrakete Muskeln
12:02 Uhr Presse: Air-Berlin-Verkauf soll bis zu 350 Millionen bringen
11:40 Uhr Motorenbau-Professor: Diesel-Nachrüstung verschlechtert Autos
11:40 Uhr Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
11:39 Uhr Eon-Finanzchef verteidigt unabgesprochenen Vorstoß bei Uniper-Verkauf
11:05 Uhr ROUNDUP/Weniger Öl nach Nordkorea: China setzt UN-Sanktionen um
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8129

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Positive Analysten-Kommentare beflügeln!
  • Ist die Aktie jetzt wieder günstig?

Volltextsuche


Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.