Marktübersicht

Dax
12.983,50
-0,15%
MDax
26.016,00
-0,22%
BCDI
140,85
0,00%
Dow Jones
23.273,96
-0,23%
TecDax
2.494,25
0,27%
Bund-Future
161,65
0,09%
EUR-USD
1,18
-0,31%
Rohöl (WTI)
51,91
-0,10%
Gold
1.282,07
0,13%
13:46 28.12.16

Mehr Verbraucherbeschwerden bei Bundesnetzagentur 2016

BONN (dpa-AFX) - Die Störung von Telefonanschlüssen und der Missbrauch von Rufnummern bleiben die häufigste Ursache für Kundenbeschwerden bei der Bundesnetzagentur. Im auslaufenden Jahr seien pro Monat im Schnitt 18 000 Verbraucheranfragen und -beschwerden eingegangen und damit erstmalig im Jahr auf 220 000 gestiegen (2015: 200 000), teilte die oberste Aufsichtsbehörde über den Telekommunikationsmarkt am Mittwoch in Bonn mit. Rund 3000 Telefonnummern wurden wegen unerlaubter Werbung abgeschaltet und Bußgelder von mehr als 800 000 Euro verhängt. "Wir nutzen unsere Befugnisse konsequent aus", erklärte der Präsident der Bundesnetzagentur Jochen Homann.

Verbesserungen registrierte die Behörde 2016 beim Anbieterwechsel. In 2700 Fälle habe sich die Bundesnetzagentur eingeschaltet, weil es bei einem Wechsel zur Versorgungsunterbrechung gekommen war. Ein Jahr zuvor lag die Zahl noch doppelt so hoch./ls/DP/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

01:14 Uhr E Ink und LTS arbeiten bei Entwicklung von Smart Patch zur Verbesserung medizinischer Behandlungen...
01:07 Uhr Knopp Biosciences gibt die Verlängerung der Fördermittel durch NIH Blueprint zur Verbesserung der...
23.10.17 OTS: N26 GmbH / N26 kündigt Eintritt in den US-Markt an
23.10.17 DGAP-News: N26 GmbH: N26 kündigt Eintritt in den US-Markt an (deutsch)
23.10.17 ROUNDUP: Durchbruch für neue EU-Regeln gegen Sozialdumping
23.10.17 Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
23.10.17 Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus
23.10.17 Morphosys kommt mit Antikörper gegen Blutkrebs in den USA einen Schritt voran
23.10.17 Offener Brief von Mats Granryd, Director General der GSMA
23.10.17 DGAP-News: MorphoSys erhält von US-Gesundheitsbehörde FDA für firmeneigenen Antikörper MOR208 den...
23.10.17 DGAP-Adhoc: Adhoc: MorphoSys erhält von US-Gesundheitsbehörde FDA für firmeneigenen Antikörper MOR208...
23.10.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Kurse zollen Rekordjagd Tribut
23.10.17 Aktien New York Schluss: Verluste - Kurse zollen Rekordjagd Tribut
23.10.17 Barnier erwartet baldige Fortschritte in Brexit-Gesprächen
23.10.17 US-Anleihen kaum bewegt
23.10.17 dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 23.10.2017
23.10.17 VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
23.10.17 Devisen: Eurokurs sinkt weiter
23.10.17 'WSJ': Tesla will Fabrik in China bauen - Einigung mit Shanghai
23.10.17 WDH: Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8158

Titel aus dieser Meldung

0,93%
0,05%

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Chancen durch "Jamaika-Koalition"?
  • Gelingt der Sprung über die 70-Euro-Marke?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.