Miba beabsichtigt die Begebung einer Unternehmensanleihe

Donnerstag, 09.02.12 12:34
Miba beabsichtigt die Begebung einer Unternehmensanleihe
Bildquelle: iStock by Getty Images
Laakirchen (aktiencheck.de AG) - Die Miba Aktiengesellschaft (ISIN AT0000734835/ WKN 872002) überlegt die Begebung einer Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu EUR 75 Millionen. Die Anleihe soll voraussichtlich mit einer Laufzeit von bis zu sieben Jahren ausgestattet sein und sich sowohl an private als auch institutionelle Investoren richten. Das Joint Lead Management für die Begebung der Anleihe werden die Erste Group Bank AG (ISIN AT0000652011/ WKN 909943) und die UniCredit Bank Austria AG übernehmen. Die Emission steht insbesondere unter dem Vorbehalt eines positiven Kapitalmarktumfelds für Unternehmensanleihen und eines positiven Verlaufs des Prospektbilligungsverfahrens.

Die Miba Gruppe

Die Miba ist eine internationale Unternehmensgruppe, die technologisch anspruchsvolle und hochbelastbare Antriebskomponenten produziert. Miba Technologie und langjährige Erfahrung machen Fahrzeuge, Züge, Schiffe, Flugzeuge und Kraftwerke leistungsstärker, effizienter und umweltfreundlicher. Die Miba beschäftigt rund 3.900 Mitarbeiter, mehr als die Hälfte davon an den österreichischen Standorten. Der konsolidierte Umsatz im Geschäftsjahr 2010/11 betrug 437,2 Millionen Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 54,5 Millionen Euro.

Disclaimer

Diese Ad hoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Ein allfälliges Angebot einer Anleihe wird ausschließlich auf Grundlage eines von der Finanzmarktaufsichtsbehörde gebilligten und veröffentlichten Prospekts der Miba Aktiengesellschaft erfolgen. Diese Ad hoc-Mitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in die Vereinigten Staaten von Amerika (U.S.A.) oder innerhalb der U.S.A. bestimmt und dürfen nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den U.S.A. verteilt oder weitergeleitet werden. Außerdem ist diese Ad hoc-Mitteilung nur an Personen gerichtet, (i) die außerhalb des Vereinigten Königreichs sind oder (ii) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in ihrer jetzigen Fassung) (die "Order") haben oder (iii) die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order ("high net worth companies, unincorporated associations etc.") erfasst sind.

Rückfragehinweis:

Mag. Valerie Weixlbaumer

External Communications Manager/Investor Relations

Tel.: +43/7613/2541-1119

mailto: valerie.weixlbaumer@miba.com

Investoren/Analysten:

Markus HOFER

Vice President Corporate Finance

Tel: +43/7613/2541-1471

mailto: markus.hofer@miba.com (Ad hoc vom 09.02.2012) (09.02.2012/ac/n/a)


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

„Warum wir nichts von ETFs halten, und worauf es wirklich ankommt“

Interview mit Thomas Müller, Herausgeber boerse.de-Aktienbrief. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14230

Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.12.19
32,71 EUR
0,00 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr