Mini Future Long auf BASF: 51-Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 07.11.19 11:15
Mini Future Long auf BASF: 51-Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000JM29NU1 / WKN JM29NU) von J.P. Morgan auf die Aktie von BASF (ISIN DE000BASF111 / WKN BASF11) vor.

Der Kurs von BASF habe seit der Bodenbildung im August 2019 ansehnliche Kurssteigerungen verbucht. Die befürchtete und in den Kursen der zyklischen Werte eingepreiste Wirtschaftseintrübung falle offenbar schwächer aus. Eine potenzielle Fortsetzung des Aufwärtsmomentums biete schöne Renditechancen.

Der BASF-Kurs werde trotz des aktuellen Kursanstieges durch die noch immer niedrige fundamentale Bewertung und eine überdurchschnittliche Dividendenrendite von 4,71% (2019e) gestützt. Die am 24. Oktober präsentierten Zahlen seien zwar von kräftigen Einbußen geprägt gewesen, den Marktteilnehmern habe es aber genügt, dass Umsatz und Gewinn des Chemiekonzerns trotz schwieriger Gemengelage nicht so stark zurückgegangen seien, wie befürchtet.

Vor allem der Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Brexit hätten das Geschäft belastet. So sei der letzte Kursanstieg unter anderem auch auf positive Signale im Handelskonflikt zurückzuführen. Weiterhin setze sich aktuell am Markt die Einschätzung durch, dass der globale Konjunkturrückgang weniger schlimm als befürchtet ausfallen könnte.

Im Bereich 56 bis 60 Euro habe die Aktie von BASF eine starke und längerfristig gültige Unterstützung getestet, die auch im Zeitraum Anfang Juni bis Ende August 2019 gehalten habe. Dies sei wichtig, weil sie die untere Begrenzung einer großen Seitwärtsrange darstelle, die sich seit 2014 ausgebildet habe. In der kurzfristigen Betrachtung habe der Kurs darüber hinaus auch den im Chart markierten abwärtsgerichteten Trendkanal verlassen und steige seit 9. Oktober entlang der Trendlinie in Richtung des Widerstandes bei 73,97 Euro. Nach unten sei der Kurs bei 61,37 Euro und auch bei 64,65 Euro gut unterstützt und sollte innerhalb der nächsten Wochen nicht tiefer gehen. Vom aktuell steigenden Momentum könne durch den Einsatz des Mini Futures Long mit einem angepeilten Ziel bei 76 Euro profitiert werden.

Der Kurs der BASF-Aktie befinde sich in einem Aufwärtsmomentum, mit einer veritablen Chance auf 74,00 Euro zu steigen. Längerfristig sei nach dem Durchbrechen des Widerstandes bei 74,00 Euro sogar das Ziel bei 76,00 Euro möglich.

Der Mini Future Long ermögliche es dem Investor, mit einem Hebel von 7,88 von einem steigenden Kurs der BASF-Aktie zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere betrage 6,27 Euro (8,8 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie biete sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 67,50 Euro an. Beim Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,55 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 76,00 Euro liegen (1,40 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee betrage 1,3 zu 1. (07.11.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Sangamo and Pfizer Announce Updated Phase 1/2 Results Showing Sustained Increased Factor VIII Activity Through 44 Weeks Following SB-525 Gene Therapy Treatment

BRISBANE, Calif. & NEW YORK – Sangamo Therapeutics, Inc. (Nasdaq: SGMO), a genomic medicine company, and Pfizer, Inc. (NYSE: PFE), today announced updated follow-up results from the ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14108

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.19
68,29 EUR
0,62 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr