Mini Future Long auf BMW: 55-Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 22.10.20 10:30
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000JC22LV9 / WKN JC22LV) von J.P. Morgan auf die Aktie von BMW (ISIN DE0005190003 / WKN 519000) vor.

Unter aktuellen Rahmenbedingungen schaue für BMW trotz den beiden verlustreichen "Corona-Quartalen" ein leichter Bilanzgewinn für das Gesamtjahr 2020 raus. Dazu trage vor allem der Verkaufserfolg von BMW-Produkten in China im Q3 bei, wo der Quartalsumsatz um 30% höher sei als im vergleichbaren Vorjahresquartal.

2020 gehe es für BMW darum, keine Verluste zu machen. Nach dem massiven Einbruch im ersten und zweiten Quartal 2020 liege der Absatz im dritten Quartal wieder über dem des Vorjahres. Ende 2020 solle bei BMW ein leichter operativer Gewinn stehen. Vor allem die hohe Nachfrage nach den Luxusmodellen und der Absatzsprung in China hätten dafür gesorgt, dass der Autobauer gut durch die Coronakrise komme.

In China, dem weltgrößten Absatzmarkt, habe BMW im dritten Quartal fast ein Drittel mehr Autos als im vergleichbaren Vorjahresquartal verkauft. Mittelfristig wolle das BMW-Management wieder acht bis zehn Prozent Rendite mit dem Autogeschäft erwirtschaften. Erreicht werden solle das mit einer massiven Kostenreduktion durch das Streichen von wenig gefragten Modellen und Antrieben.

Der Aktienkurs von BMW habe das Tief von Mitte März hinter sich gelassen und sei mittlerweile auf dem Weg, das partielle Hoch von vor dem Corona-Sell-Off zurück zu erobern. Anfang Oktober 2020 sei diese Widerstandszone bei 66,21 Euro schon mal getestet worden, wobei es aktuell den Anschein habe, dass der 2. Testversuch im Laufen sei. Erste Corona-Impfstoffe stünden vor der Zulassung und würden den Marktteilnehmern die Angst nehmen, erneut Opfer eines Sell-Offs zu werden.

Coronabedingte Abverkäufe wie jener am vergangenen Donnerstag würden schnell wieder korrigiert. Dies geschehe vor dem Hintergrund weltweiter Rekordwerte an Neuinfektionen. So sei BMW wie viele andere Werte im Erholungsmodus und bilde einen Aufwärtstrend aus, an dessen Unterseite der Kurs aktuell lokalisiert werden könne. Charttechnisch berge der Wert dadurch Aufwärtspotenzial und lasse eine Long-Strategie sinnvoll erscheinen.

Unter aktuellen Rahmenbedingungen schaue für BMW trotz den beiden verlustreichen "Corona-Quartalen" ein leichter Bilanzgewinn für das Gesamtjahr 2020 raus. Dazu trage vor allem der Verkaufserfolg von BMW-Produkten in China im Q3 bei, wo der Quartalsumsatz um 30% höher sei als im vergleichbaren Vorjahresquartal.

Der Mini Future Long ermögliche es dem Investor, mit einem Hebel von 4 von einem steigenden Kurs der BMW-Aktie zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere betrage 12,94 Euro (20 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie biete sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 58,70 Euro an. Beim Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,04 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 72,14 Euro liegen (2,39 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee betrage 1,7 zu 1. (22.10.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Anleger zögern auch wegen des Euro-Höhenflugs

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Während des Wartens auf neue Impfstoffnachrichten hat der weiter steigende Euro die Anleger in Europa am Donnerstag vorsichtig gestimmt. Der EuroStoxx gab am Ende um ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15383 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.12.20
74,16 EUR
0,20 %
Datum :
03.12.20
55,15 EUR
-1,25 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr