Mini Future Short-Zertifikat auf Gold: Der Weg ist nun eindeutig - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 04.03.21 10:45
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Mini Future Short-Zertifikat (ISIN DE000MA4W2J6 / WKN MA4W2J) von Morgan Stanley auf Gold (ISIN XC0009655157 / WKN 965515) vor.

Nicht nur Technologiewerte würden unter der Last steigender Zinsen einbrechen, auch Gold könne sich dem Abwärtssog nicht entziehen und habe seit Jahresanfang gut neun Prozent an Wert verloren. Beunruhigender sei noch eine andere Entwicklung, mit diesem Schritt sei nämlich eine fünfwellige Impulswelle komplettiert worden, die mittelfristig bärische Auswirkungen auf den Goldpreis nehmen dürfte.

Bereits seit Oktober steige die Zinskurve zehnjähriger Staatsanleihen in den USA merklich an, der Goldpreis sei zwar schon etwas früher unter Druck geraten, habe bis dahin allerdings versucht sich um 1.862 US-Dollar zu stabilisieren. Dieses Unterfangen sei misslungen, stattdessen sei das Edelmetall Ende 2020 noch einmal abgerutscht und habe damit eine dreiwellige Konsolidierungsbewegung vollzogen. Die merklich anziehenden Zinsen hätten dem Metall den Rest gegeben und es in den letzten Wochen wieder talwärts geschickt, womit nun eine fünfwellige Impulswelle vorliege. Derartige Ereignisse hätten mittelfristig bärische Auswirkungen und könnten den Goldpreis in diesem Jahr noch ein deutliches Stück weit tiefer drücken. Kurzfristig allerdings könnte sich schon bald eine mehrwöchige Erholungsbewegung durchsetzen.

Eine wichtige und auf kurze Sicht potenzielle Trendwendemarke befinde sich um 1.703 US-Dollar, von diesem Niveau aus könnte es in wenigen Tagen wieder aufwärtsgehen, Ziele wären im Bereich der Dezembertiefs um 1.765 US-Dollar zu suchen, die maximale Ausdehnung dürfte jedoch nicht höher als 1.800 US-Dollar aufwärts reichen. Spätestens ab 1.862 US-Dollar sollten wieder größere Rücksetzer anstehen, als übergeordnetes Ziel nach heutiger Sachkenntnis sei das Preisniveau von 1.565 US-Dollar zu nennen. An dieser Stelle könnte ein Short-Investment beispielsweise über das Mini Future Short (WKN MA4W2J) zum Einsatz kommen. Eine echte Überraschung würde dagegen ein Kurssprung mindestens über 1.920 US-Dollar darstellen.

Für ein Short-Investment sei es derzeit schon zu spät, aller Wahrscheinlichkeit nach werde sich demnächst eine Erholungsbewegung einstellen. Genau auf dem Hochpunkt käme aber ein Short auf den Gold-Future infrage, dies könne dann über das Mini Future Short (WKN MA4W2J) realisiert werden. Die übergeordnete Zielzone auf Sicht der nächsten Monate sei um 1.565 US-Dollar zu suchen. Daraus ergebe sich vom aktuellen Kursniveau aus eine Renditechance von 60 Prozent, der Wert des Scheins dürfte sich entsprechend um 25,39 Euro bewegen. Wer möchte, könne alternativ ein kurzfristiges Long-Investment mit den genannten Zielen eingehen. (04.03.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.04.21
1.770,24 USD
-0,19 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr