GBP/USD (Britische Pfund / US-Dollar)
WKN: 720088 ISIN: GB0031973075
aktueller Kurs:
1,3003
Veränderung:
-0,0046
Veränderung in %:
-0,35 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Profitieren Sie von den großen Devisentrends mit dem Trendbrief. Info

Mini Future Short auf GBP/USD: Neues Jahrestief - Optionsscheineanalyse

Freitag, 29.06.18 11:00
Mini Future Short auf GBP/USD: Neues Jahrestief - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Short (ISIN DE000VA1ZLL1 / WKN VA1ZLL) von Vontobel auf das Währungspaar GBP/USD (ISIN GB0031973075 / WKN 720088) vor.

Nach wie vor versuche der Markt, die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung durch die Bank of England im August zu bewerten. Zuletzt sei sie mit der letzten Sitzung höher gesehen worden. Britische Konjunkturdaten, die in den vorherigen Tagen auf der Agenda gestanden hätten, hätten ein leicht positives Bild gezeichnet. Sowohl die Häuserpreise seien im Juni auf Monats- und Jahressicht gestiegen, als auch der Einzelhandelsumsatz habe in diesem Monat zugelegt. Heute könnte die BIP-Vorlage Großbritanniens weitere Impulse geben.

Nachdem der Cable nach einer kurzen Erholung bei 1,331 US-Dollar eine Hürde vorgefunden habe, sei er wiederum deutlich nach unten gefallen und habe bei 1,305 US-Dollar ein neues Jahrestief markiert. Von dort aus habe zwar eine erneute Gegenbewegung eingesetzt, die allerdings nicht über 1,32 US-Dollar gelangen sollte, um die fallende Tendenz fortsetzen zu können. Nach unten könnte der Cable als nächste Stationen das Tief von Oktober bei 1,303 US-Dollar und das Tief von August letzten Jahres bei 1,277 US-Dollar erreichen.

Unsere Anfang Juni erstmals vorgestellte Idee, mit der WKN VA1ZLL auf einen fallenden GBP/USD-Wechselkurs zu setzen, befindet sich im Gewinn, so die Experten von "boerse-daily.de". Der Mini Future Short werde zur Stunde zum Geldkurs von 8,66 Euro gehandelt und liege mit 14 Prozent im Plus (29.06.2018, 11:00). Wer seinen Gewinn nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines fallenden GBP/USD-Wechselkurs in der spekulativen Position investiert bleiben möchte, könne nun den Stoppkurs ein weiteres Mal mitnehmen und diese Position um den Vorstellungskurs absichern.

Mit einem Mini Future Short könnten risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Wechselkurs von Britischen Pfund in US-Dollar ausgehen würden, mit einem Hebel von 12,3 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage derzeit 6,7 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 1,325 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Short ergebe sich ein Stoppkurs bei 7,92 Euro. Nach unten könnte auf Sicht ein Ziel um 1,20 US-Dollar erreicht werden. (29.06.2018/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


News und Analysen

Devisen: Eurokurs stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den deutlichen Kursverlusten der vergangenen Woche hat sich der Eurokurs am Montag stabilisiert. Am Abend wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,0832 US-Dollar gehandelt. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 86

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Was passiert 2020?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr