K+S Aktie
WKN: KSAG88 ISIN: DE000KSAG888
aktueller Kurs:
12,70 EUR
Veränderung:
-0,18 EUR
Veränderung in %:
-1,42 %
weitere Analysen einblenden

Morgan Stanley nimmt K+S mit 'Underweight' wieder auf

Mittwoch, 18.09.19 11:58
Morgan Stanley nimmt K+S mit 'Underweight' wieder auf
Bildquelle: Fotolia
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Bewertung der Papiere von K+S mit "Underweight" und einem Kursziel von 13,70 Euro wieder aufgenommen. Analystin Lisa De Neve gibt in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie den Herstellern von Stickstoffdünger den Vorzug gegenüber der Kali-Konkurrenz. Bei K+S sieht sie Ergebnisrisiken./ag/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 17.09.2019 / 15:40 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

NEU: Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus

In Zeiten von Mini- oder sogar Strafzinsen sind Dividenden-Aktien auch im Jahr 2019 beliebt wie selten zuvor. Viele Anleger haben Dividenden längst als die „neuen Zinsen“ entdeckt. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 36

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr