Neue BNP Paribas-Zertifikate auf Brent-Öl: Ölpreis bald bei 200 Dollar? - Zertifikatenews

Dienstag, 27.01.15 10:16
Neue BNP Paribas-Zertifikate auf Brent-Öl: Ölpreis bald bei 200 Dollar? - Zertifikatenews
Bildquelle: fotolia.com
Paris (www.zertifikatecheck.de) - BNP Paribas hat u. a. das MINI Long-Zertifikat (ISIN DE000PS1AU57/ WKN PS1AU5) und das MINI Short-Zertifikat (ISIN DE000PS09CX4/ WKN PS09CX) auf Brent-Öl emittiert, wie aus der Veröffentlichung "Märkte & Zertifikate daily" der BNP Paribas hervorgeht.

Nach anfänglichen Verlusten habe der Preis für Rohöl der Nordseesorte Brent gestern im späteren Handelsverlauf ins Plus gedreht. Verantwortlich dafür seien Händlern zufolge Aussagen von Abdalla El-Badri, dem Generalsekretär der OPEC gewesen. El-Badri habe in einem Interview erklärt, der Ölpreis könne in Zukunft wieder bis auf 200 US-Dollar je Barrel (159 Liter) steigen.

Grund dafür könnte sein, dass durch die aktuell niedrigen Preise Investitionen in neue Produktion ausbleiben würden. Einen Zeitraum für den möglichen Preisanstieg habe der OPEC-Vertreter jedoch nicht genannt. Auch gebe es nach wie vor keinen Hinweis darauf, dass die OPEC ihre Förderquoten drosseln wolle, um dem Preisverfall Einhalt zu gebieten. Saudi-Arabien habe erst vor Kurzem bekräftigt, an den derzeitigen Förderquoten festhalten zu wollen.

Aktuell scheine der Preis für Rohöl der Nordseesorte Brent im Bereich der Unterstützungszone zwischen 46,80 und 48,30 US-Dollar einen Boden auszubilden. Der Abwärtsdruck habe in den vergangenen zwei Wochen deutlich nachgelassen. Der kurzfristige, sehr steile Abwärtstrendkanal sei vor wenigen Tagen nach oben verlassen worden. Charttechnisch liege derzeit Erholungspotenzial bis zunächst 54,30 US-Dollar vor. Jedoch würden dem schwarzen Gold, trotz Verlassen des Abwärtstrendkanals und der Generierung eines Kaufsignals beim MACD, derzeit die Impulse fehlen.

Sollte die Marke von 50 US-Dollar, die aktuell scheinbar eine psychologische Bedeutung habe, überquert werden, könnte dies neues Kaufinteresse erzeugen. Werde auch die Barriere bei 54,30 US-Dollar nach oben durchbrochen, würde bei etwa 56,40 US-Dollar erstmals seit Anfang Juni wieder ein Test der 38-Tage-Linie anstehen. Doch wirklich entspannt habe sich die fundamentale Situation auf dem Ölmarkt nicht. Sollte das 5-Jahres-Tief bei 47,30 US-Dollar unterschritten werden, drohe ein Rückgang auf das Korrekturtief aus dem Jahr 2008 bei 36,20 US-Dollar. (27.01.2015/zc/n/a)


Quelle: ac


News und Analysen

AECOM’s 2019 Future of Infrastructure Report Shows Riyadh Citizens Want Better Engagement and More Private Sector Involvement in the Development of Their Infrastructure

RIYADH, Saudi Arabia – The global research, surveyed more than 10,000 people across 10 major international cities for their views on city infrastructure, priorities ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10478