Münchener Rück Aktie
WKN: 843002 ISIN: DE0008430026
aktueller Kurs:
206,68 EUR
Veränderung:
0,07 EUR
Veränderung in %:
0,03 %
weitere Analysen einblenden

Neue BNP Paribas-Zertifikate auf Munich Re: Munich Re verpasst DAX-Party - Zertifikatenews

Donnerstag, 12.03.15 09:33
Neue BNP Paribas-Zertifikate auf Munich Re: Munich Re verpasst DAX-Party - Zertifikatenews
Bildquelle: iStock by Getty Images
Paris (www.zertifikatecheck.de) - BNP Paribas hat u. a. das MINI Long-Zertifikat (ISIN DE000PS1K0A1/ WKN PS1K0A) und das MINI Short-Zertifikat (ISIN DE000PS0U0W4/ WKN PS0U0W) auf die Munich Re-Aktie (ISIN DE0008430026/ WKN 843002) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "Märkte & Zertifikate daily" der BNP Paribas hervorgeht.

Die Aktie von Munich Re habe gestern nur bedingt an der "DAX-Party" teilgenommen. Das Papier des Rückversicherers habe nur um 0,32 Prozent zugelegt und sei damit einer der schwächsten Werte im deutschen Leitindex gewesen. Händler hätten die Zurückhaltung der Anleger vor allem mit den Zahlen erklärt, die die Münchener vorgelegt hätten. Dass der 2013er-Überschuss von 3,3 Milliarden im Jahr 2014 auf 3,2 Milliarden zurückgegangen sei, sei seit Vorlage der vorläufigen Zahlen im Februar bekannt gewesen.

Überrascht worden seien die Investoren aber vom mageren Ausblick: Wegen des schwierigen Umfelds mit historisch niedrigen Zinsen und anhaltendem Preisdruck rechne Munich Re für das laufende Jahr mit einem weiteren Rückgang beim Überschuss. Nach eigenen Prognosen könnte der Gewinn auf 2,5 bis 3 Milliarden Euro schrumpfen.

Die Aktie des Rückversicherers sei zuletzt sehr stark gestiegen - seit dem Verlaufstief vom Oktober 2014 bei 141,10 Euro bereits mehr als 34 Prozent. Im gestrigen Handel sei die Aktie zwar auf 190,35 Euro und damit auf ein 12-Jahres-Hoch geklettert, doch von der Partylaune, die gestern auf dem Parkett geherrscht habe, habe sich das Papier nicht so richtig anstecken lassen.

Kurzfristig habe die Aktie noch Platz bis zur oberen Begrenzung des seit Oktober etablierten Aufwärtstrendkanals, der aktuell bei etwa 192,20 Euro verlaufe. Werde diese nach oben verlassen, würde bei 196,90 Euro das Verlaufstief aus dem Jahr 2001 auftauchen. Könne auch diese Hürde gemeistert werden, würde sich schlagartig weiteres Kurspotenzial bis etwa 245 Euro eröffnen. Sollte es nun zu einer Konsolidierung kommen, sei eine erste Unterstützung am 38-Tage-Durchschnitt bei 181,30 Euro auszumachen. Bei 177 Euro würde ein weiterer Support auftauchen, ehe ein Test der unteren Begrenzung des Aufwärtstrendkanals, die aktuell bei rund 174 Euro verlaufe, drohe. (12.03.2015/zc/n/a)


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Münchener Rück-Aktie: Wichtig zu wissen

Wichtig für Aktionäre An der Börse legten Münchener Rück-Aktien seit 2009 per saldo um +90,0% zu, was einer Performance von im Schnitt ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 23

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr