Neue Ergebnisse einer globalen Umfrage von Rackspace Technology zeigen COVID-19-Pandemie als ultimativen Test für die digitale Transformation

Mittwoch, 28.07.21 23:35
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
SAN ANTONIO, July 28, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Rackspace Technology® (NASDAQ: RXT), ein führender Anbieter von End-to-End-Multicloud-Technologielösungen, hat heute die Ergebnisse einer weltweiten Umfrage bekannt gegeben, die zeigt, dass das Jahr 2020 die Modernisierung von Anwendungen enorm vorangetrieben hat. Während Unternehmen sich darum bemühten, vollständig dezentral arbeitende Mitarbeiter zu unterstützen und neue Cloud-native Datenplattformen und Anwendungen für die Zusammenarbeit sicher in bereits komplexe Ökosysteme zu integrieren, haben viele ihre Initiativen zur Modernisierung bestehender Anwendungen deutlich verstärkt.
In der Umfrage The State of Application Modernization gaben 71 % der Befragten an, dass mindestens eine von vier Anwendungen aktiv modernisiert wird, und 24 % gaben an, dass mehr als die Hälfte aller Anwendungen einer Modernisierung unterzogen wird. Die meisten Unternehmen haben bereits einen Preis für ihr Zögern bezahlt. Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, dass eine verzögerte Modernisierung von Anwendungen zur Nichterfüllung von Compliance-Anforderungen (56 %) und/oder der fehlgeschlagenen Skalierung kritischer Services bei Bedarf (51 %) geführt hat. „Die Ergebnisse zeichnen ein klares und konsistentes Bild“, so Jeff DeVerter, Chief Technology Evangelist bei Rackspace Technology. „Unternehmen aller Größen und Branchen haben sich eindeutig für den digitalen Wandel entschieden und verfolgen aktiv Strategien zur kontinuierlichen Modernisierung von Anwendungen. Tatsächlich haben viele bereits direkte Folgen eines zu langsamen Vorgehens erlebt – was vielleicht erklärt, warum neun von zehn Unternehmen sagen, dass ihre Anerkennung des Geschäftswerts von Anwendungen gestiegen ist.“ Die globale Umfrage zählte über 1.400 Teilnehmer in IT- und nicht-IT-Geschäftsbereichen, von Unternehmen mit Jahresumsätzen um die 300 Mio. US-Dollar und mehr, einschließlich Entscheidungsträgern und Anwendungsbenutzern. Der Stand der digitalen Transformation Die meisten Befragten beschrieben ihren Weg der digitalen Transformation als aktiv „in Arbeit“ (65 %) und als „ähnlich weit fortgeschritten wie bei anderen“ (57 %). Etwas mehr als die Hälfte der Befragten gab an, dass sie über „ein System zur Koordinierung funktionsübergreifender Modernisierungsaktivitäten“ mit „digitalen Initiativen, die über einen einzelnen Geschäftsbereich hinausgehen“ verfügen (53 %). Die Befragten aus dem öffentlichen Sektor gaben ihre digitale Transformation eher als „rudimentär“ oder verzögert an. Unternehmen hosten heute durchschnittlich 38 % aller Workloads in der Public Cloud, mehr als in der Private Cloud (35 %) und in On-Premise-Rechenzentren oder mit Colocation (27 %). Diese Aufschlüsselung war sowohl über die Unternehmensgrößen als auch die Branchen hinweg bemerkenswert konsistent. Prioritäten bei der Modernisierung von Anwendungen Behörden und Fertigungsunternehmen konzentrierten sich eher auf die Modernisierung von Unternehmenssoftware, während Einzelhandelsunternehmen eher kundenseitige Anwendungen und Systeme zur Verwaltung digitaler Inhalte priorisieren. Auf die Frage, was die Modernisierung von Anwendungen anstößt, führte über die Hälfte aller Unternehmen (54 %) eine verbesserte Kundenzufriedenheit an, wobei fast ebenso viele (47 %) auch auf eine Steigerung der Effizienz und Zufriedenheit der Mitarbeiter verwies. Die Motivation, alte Anwendungen durch neue Lösungen zu ersetzen, folgte einem ähnlichen Muster, wobei eine verbesserte Kundenerfahrung als häufigster Faktor (58 %) genannt wurde, gefolgt von Prozessoptimierung (52 %) und Kostenoptimierung (46 %). Die beiden wichtigsten Punkte für den Erfolg der Anwendungsmodernisierung, die wiederholt genannt wurden, waren die Notwendigkeit, Komplexität zu bewältigen, und die Erfordernis, Unterbrechungen und Risiken zu minimieren. Folgen einer Verzögerung der Modernisierung Die Umfrageergebnisse legen nahe, dass die wahrgenommenen Risiken eines Rückstands gegenüber Wettbewerbern ein weiterer Faktor sind, der Unternehmen dazu antreibt, ihre alten Systeme zu transformieren. Mehr als die Hälfte gab an, dass eine Verzögerung der Anwendungsmodernisierung schon einmal dazu geführt hat, dass neue Vorschriften nicht eingehalten werden konnten (56 %) und/oder die Skalierung auf neue Anforderungen (51 %) nicht möglich war. Auf die Frage nach den größten Hindernissen für den technologischen Wandel in ihren Unternehmen verwiesen die Befragten auf die Angst, die Kundenerfahrung zu beeinträchtigen (28 %), fest etablierte ältere IT-Systeme (26 %) und die Notwendigkeit, innerhalb der Budgetvorgaben zu arbeiten (24 %). Bei der Planung eines Projekts zur Modernisierung von Anwendungen war die Sicherheit der am häufigsten genannte Faktor, der in Betracht gezogen wurde (34 %). „Aus der IT-Perspektive wird 2020 wohl als das Jahr in Erinnerung bleiben, in dem sich die Anwendungsmodernisierung von einem Schlagwort zu einem zentralen Element für das Überleben von Unternehmen wandelte“, so DeVerter weiter. Den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen: www.rackspace.com/solve/application-modernization. Methodik der Umfrage
Die Umfrage wurde von Rackspace Technology in Auftrag gegeben und von März bis Mai 2021 von Coleman Parkers Research durchgeführt. Sie basiert auf den Antworten von 1.420 IT-Entscheidungsträgern aus den Branchen Fertigung, Digital Native/Technologie, Finanzdienstleistungen, Einzelhandel, Behörden/öffentlicher Sektor und Gesundheitswesen in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und dem Nahen Osten. Die Fragen der Umfrage umfassten Kundenerfahrung, die Modernisierung von Anwendungen und zukünftige Pläne. Über Rackspace Technology
Rackspace Technology ist ein führender Anbieter von End-to-End-Multicloud-Diensten. Wir entwickeln und betreiben die Cloud-Umgebungen unserer Kunden über alle wichtigen Technologieplattformen hinweg, unabhängig vom jeweiligen Technologie-Stack oder Bereitstellungsmodell. Wir arbeiten mit unseren Kunden in jeder Phase ihrer Cloud-Entwicklung zusammen und helfen ihnen, ihre Anwendungen zu modernisieren, neue Produkte zu entwickeln und innovative Technologien einzuführen. Kontakt: PR-Kontakt
Natalie Silva
Rackspace Technology Corporate Communications
publicrelations@rackspace.com 






Quelle: GlobeNewswire



© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr