Neue Open End Turbos auf Agrarrohstoffe

Donnerstag, 11.06.09 11:13
Neue Open End Turbos auf Agrarrohstoffe
Bildquelle: fotolia.com
Paris (aktiencheck.de AG) - Anleger haben seit kurzem die Möglichkeit, aus einem noch breiteren Spektrum an Agrarrohstoffen den passenden Basiswert für ihr Investment auszuwählen, so die Analysten der Société Générale in ihrer aktuellen Ausgabe "Investment & Life Rohstoffe".Die Société Générale habe kürzlich erstmals Open End Turbo-Optionsscheine auf die Rohstoffe Lebendrind, Mageres Schwein, Baumwolle, Orangensaft und Milch emittiert, welche an den Warenterminbörsen Intercontinental Exchange in London sowie an der Chicago Mercantile Exchange gehandelt würden. Die Turbos würden die Möglichkeit bieten, gehebelt von der Kursentwicklung der einzelnen Futures-Kontrakte zu profitieren, wobei ein Stopp-Loss für einen kleinen Sicherheitspuffer sorge. Dabei seien die Optionsscheine börsentäglich von 9 bis 20 Uhr handelbar und sowohl über die Börsenplätze in Stuttgart (Euwax) und Frankfurt (Scoach) als auch im Direkthandel erhältlich.Es seien u. a. ein Open End Turbo-Long (ISIN DE000SG070K5/ WKN SG070K) sowie ein Open End Turbo-Short (ISIN DE000SG070M1/ WKN SG070M) auf Mageres Schwein emittiert worden. (Ausgabe 24 vom 10.06.2009) (11.06.2009/oc/n/r)

Quelle: ac


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

TurboTax Starts the New Decade by Empowering Latino Tax Filers Through Integrated Marketing Campaign

SAN DIEGO – TurboTax®, the nation’s leading online tax preparation service from Intuit Inc. (Nasdaq: INTU), today announced the launch of its Latino integrated marketing campaign for tax ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14757

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr