Mini Future auf Silber [The Royal Bank of Scotland plc]
WKN: AA7SV2 ISIN: DE000AA7SV27
aktueller Kurs:
-
Veränderung:
-
Veränderung in %:
- %
weitere Analysen einblenden

Neue RBS-Zertifikate auf Silber: Rohstoff-Guru bevorzugt Silber

Dienstag, 17.12.13 09:56
Neue RBS-Zertifikate auf Silber: Rohstoff-Guru bevorzugt Silber
Bildquelle: fotolia.com
Edinburgh (www.zertifikatecheck.de) - Die Royal Bank of Scotland hat ein MINI Long-Zertifikat (ISIN NL0009223486/ WKN AA11HU), ein MINI Short-Zertifikat (ISIN DE000AA7SV27/ WKN AA7SV2) sowie ein Capped Bonus-Zertifikat (ISIN DE000AA8CN16/ WKN AA8CN1) auf Silber emittiert, wie aus der Veröffentlichung "Märkte & Zertifikate Daily" der Royal Bank of Scotland (RBS) hervorgeht.

Wenn Jim Rogers sich heute entscheiden müsste, ob er in Gold oder Silber anlegen wolle, würde er sich aktuell für ein Investment in Silber entscheiden. Dies habe der Rohstoff-Guru in einem Radio-Interview gesagt. Als Grund habe der legendäre Investor den Umstand genannt, dass der Preis für Silber bereits deutlich stärker unter Druck gekommen sei als der für Gold. Der Silberpreis habe gestern bereits sein Aufholpotenzial angedeutet und im Verbund mit anderen Edelmetallen zeitweise um mehr als drei Prozent an Wert zugelegt.

Die Aussagen von Rogers hätten aber nicht ausgereicht, um den Silberpreis nachhaltig über die psychologisch wichtige 20-US-Dollar-Marke zu hieven. Könne diese Hürde überquert werden, würde sich bei 20,65 US-Dollar bereits die nächste befinden. Interessant dürfte es aber erst bei etwa 21,30 US-Dollar werden, wo aktuell der vor rund einem Jahr eingeleitete Abwärtstrend verlaufe.

Ein Bruch könnte sogar einen Stimmungswechsel einleiten und neue Impulse freisetzen. Ein erstes Ziel wäre dann die 22-US-Dollar-Marke. Bleibe der Silberpreis in seinem Abwärtstrend gefangen oder scheitere er bereits an der 20-US-Dollar-Marke, könnte neuer Verkaufsdruck aufkommen. Bei 19,25 US-Dollar würde die erste Unterstützung auftauchen, ehe es auf das Jahrestief bei 18,27 US-Dollar gehen könnte. (17.12.2013/zc/n/a)


Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie bricht erneut ein!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt wieder ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr