Neuer Vorschlag für EU-Haushalt sieht 1,074-Prozent-Marke vor

Freitag, 14.02.20 14:36
digitale Präsentation mit Kursdaten
Bildquelle: iStock by Getty Images
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Staaten sollen in der neuen Finanzperiode 2021 bis 2027 nach Vorstellungen von EU-Ratspräsident Charles Michel 1,074 Prozent ihrer Wirtschaftsleistung in die Brüsseler Kasse zahlen. Das geht aus dem neuesten Vorschlag Michels an die Mitgliedstaaten hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Die Botschafter der 27 Mitgliedstaaten sollten am Freitagnachmittag über den neuen Verhandlungsvorschlag informiert werden. Das 53 Seiten umfassende Papier ist die Grundlage für die Haushaltsverhandlungen der europäischen Staats- und Regierungschefs bei ihrem Sondergipfel, der am Donnerstag in Brüssel beginnt./ff/DP/eas



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

Wirecard-Aktie: Interessant zu wissen!

Wirecard-Aktie: Das sollten Sie wissen Die Wirecard-Aktie hat in den vergangenen zwölf Monaten 4,3% an Wert gewonnen (Sechs-Monats-Performance: -21,0%) und notiert aktuell bei 114,00 ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13457 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr