Neues Porsche Express 2-Zertifikat bis 23.09.2019 in Zeichnung - Zertifikatenews

Donnerstag, 05.09.19 11:20
Neues Porsche Express 2-Zertifikat bis 23.09.2019 in Zeichnung - Zertifikatenews
Bildquelle: fotolia.com
Wien (www.zertifikatecheck.de) - Noch bis zum 23. September 2019 liegt das neue Express 2-Zertifikat (ISIN AT0000A29964 / WKN RC0UZ9) der Raiffeisen Centrobank auf die Vorzugsaktie von Porsche (ISIN DE000PAH0038 / WKN PAH003) zur Zeichnung auf, so die Analysten der Raiffeisen Centrobank.

Per Express früher ans Ziel. Das Zertifikat Porsche Express 2 verbinde die Chance auf einen attraktiven Ertrag mit der Möglichkeit einer vorzeitigen Tilgung. Als Basiswert für das Anlageprodukt ohne Kapitalschutz diene die Aktie der Porsche Automobil Holding SE. Für Anleger, die davon ausgehen würden, dass der deutsche Kraftfahrzeughersteller innerhalb der nächsten fünf Jahre auf oder über dem aktuellen Niveau notiere, eröffne das Express-Zertifikat eine attraktive Ertragschance.

Die Laufzeit des Zertifikats betrage mindestens ein Jahr und maximal fünf Jahre. Liege der Schlusskurs der Porsche-Aktie an einem der Jährlichen Bewertungstage auf oder über dem Auszahlungslevel (entspreche dem Schlusskurs der Aktie am Ersten Bewertungstag), so erfolge die (vorzeitige) Rückzahlung in Höhe des definierten Auszahlungspreises.

Je länger die Laufzeit sei, desto höher sei auch der Auszahlungspreis (zwischen 109,11% und 145,55% des Nominalbetrags). Denn notiere die Aktie am jeweiligen Jährlichen Bewertungstag unter dem Auszahlungslevel, so verlängere sich die Laufzeit um ein weiteres Jahr, wobei der mögliche Auszahlungspreis jährlich um 9,11% bis auf maximal 145,55% des Nominalbetrags steige.

Sei es vom ersten bis zum vierten Laufzeitjahr nicht zu einer vorzeitigen Rückzahlung gekommen und liege der Basiswert auch am fünften und zugleich Letzten Bewertungstag unter dem Auszahlungslevel, werde ein zusätzlicher Sicherheitsmechanismus aktiv: Notiere der Aktien-Schlusskurs am Letzten Bewertungstag über der Barriere von 50%, so erfolge die Rückzahlung zu 100% des Nominalbetrags. In diesem Fall würden Anleger keine Rendite erzielen und den Nominalbetrag von EUR 1.000 zurückerhalten.

Werde die Barriere am Letzten Bewertungstag berührt oder unterschritten, komme es zur physischen Lieferung von Aktien. Dann würden Aktien der Porsche Automobil Holding SE zu der am Beginn der Laufzeit definierten Anzahl (Nominalbetrag/Startwert) in das Wertpapierdepot des Anlegers geliefert. Die Differenz zur "ganzen Zahl" werde ausbezahlt.

Der erste Bewertungstag sei am 24.09.2019. Fällig werde das Papier dann am 26.09.2024. Der Emissionspreis betrage 100% (Nominalbetrag EUR 1.000) während der Zeichnungsfrist. (News vom 26.08.2019) (05.09.2019/zc/n/a)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

KORREKTUR/ROUNDUP: Heideldruck warnt vor anhaltender Europaschwäche

(Korrigiert wird im ersten Absatz, zweiter Satz die zeitliche Zuordnung der Umsatzgröße von 2,49 Milliarden Euro. Dies war der Erlös des Vorjahres rpt Vorjahres.)HEIDELBERG (dpa-AFX) - Die Heidelberger ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14684

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.01.20
67,88 EUR
0,33 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr