Neuzugang bei State Street: Nils Hoffmann kommt von Ebury - Fondsnews

Dienstag, 29.09.20 09:56
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Boston (www.fondscheck.de) - State Street hat das Client Executive Team in Deutschland erweitert, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

State Street verstärkt sich ab sofort durch Nils Hoffmann als Client Executive für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Hoffmann wird von Frankfurt aus tätig sein und berichtet in seiner Funktion an Silvio Angius, einen der Leiter der Global Clients Division, sowie Stefan Gmuer, Chief Executive Officer bei State Street International. In seiner neuen Rolle verantwortet Hoffmann die strategische Ausrichtung und Betreuung für einige der größten und anspruchsvollsten Kunden von State Street.

Hoffmann verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich und wechselt von Ebury, wo er für das Geschäft in Österreich, Deutschland und der Schweiz (DACH-Region) verantwortlich war. Davor bekleidete er leitende Positionen in der Strategieberatung und Vermögensverwaltung, insbesondere bei BlackRock Solutions und McKinsey & Company in Europa und Nordamerika.

"State Street ist seit 50 Jahren in Europa präsent. Das fundierte Wissen und die langjährige Erfahrung von Nils Hoffmann wird für das Unternehmen im Zuge des weiteren Wachstums in der gesamten Region enorm wertvoll sein," kommentiert Angius. "Als Interessenvertreter für unsere Kunden sorgt er für den Experteneinblick, der in den sich verändernden Rahmenbedingungen nötig ist, und liefert entsprechende Orientierungshilfen, was gleichzeitig unsere langjährigen und erfolgreichen Kundenbeziehungen verstärkt." (29.09.2020/fc/n/p)


Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Kaum verändert - Aber herber Wochenverlust

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben am Freitag ihre im Tagesverlauf erlittenen Verluste weitgehend abschütteln können. Enttäuschende Quartalsberichte schwergewichtiger US-Technologiekonzerne, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15183 ►

Kurssuche

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr