Noch keine offizielle Anfrage des iranischen Tankers an Athen

Dienstag, 20.08.19 09:10
Noch keine offizielle Anfrage des iranischen Tankers an Athen
Bildquelle: fotolia.com
ATHEN (dpa-AFX) - Der von Gibraltar freigegebene iranische Supertanker "Adrian Darya-1" hat noch keine offizielle Anfrage gestellt, um in der griechischen Hafenstadt Kalamata anlegen zu dürfen. Das sagte der griechische Schifffahrtsminister Ioannis Plakiotakis am Dienstagmorgen dem griechischen Fernsehsender Skai. Die Behörden verfolgten den Kurs des Schiffes genau; das Schifffahrtsministerium sei im ständigen Kontakt mit dem Außenministerium, sagte Plakiotakis.

Der mit iranischem Öl beladene Tanker "Adrian Darya-1", der zuvor unter dem Namen "Grace 1" lief, war am Montag von Gibraltar abgefahren. Sein nächstes Ziel sei Kalamata, hieß es. Der Kurs des Schiffes zieht Griechenland in den Konflikt um den Tanker hinein - das Schiff war zuvor mehr als sechs Wochen in Gibraltar unter dem Vorwurf festgehalten worden, das EU-Embargo gegen Syrien zu unterlaufen. Danach hatte der Iran einen britischen Tanker festgesetzt.

Ob die "Adrian Darya-1" wirklich in Kalamata anlegen werde, sei offen, sagte Plakiotakis - nicht zuletzt, weil der Hafen überhaupt nicht für solch große Schiffe ausgelegt sei. Behält die "Adrian Darya-1" ihren Kurs, ihre Geschwindigkeit und das Ziel Kalamata jedoch bei, würde sie dort voraussichtlich am Sonntag ankommen./axa/DP/jha



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

GESAMT-ROUNDUP 2: USA verlegen Truppen in den Nahen Osten - Iran droht mit Krieg

WASHINGTON/TEHERAN (dpa-AFX) - Nach den Angriffen auf saudische Ölanlagen will US-Präsident Donald Trump zunächst keine Vergeltungsschläge gegen den Iran, sondern setzt auf härtere Sanktionen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12768

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.09.19
64,69 USD
0,17 %
Datum :
20.09.19
58,48 USD
0,10 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr