Norman Goldberg neuer Chef der Beiersdorf-Tochter Tesa

Montag, 23.09.19 14:05
Norman Goldberg neuer Chef der Beiersdorf-Tochter Tesa
Bildquelle: fotolia.com
NORDERSTEDT (dpa-AFX) - Norman Goldberg wird vom 1. Januar 2020 an neuer Vorstandschef beim Klebstoffhersteller Tesa. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Robert Gereke an, der zum 31. Dezember 2019 in den Ruhestand geht. Ebenfalls vom 1. Januar 2020 an hat der Aufsichtsrat Angela Cackovich in den Vorstand bestellt. Sie verantwortet in dieser Position zukünftig das industrielle Direktgeschäft der tesa SE.

Goldberg ist nach Unternehmensangaben seit Januar 2017 Mitglied des Vorstands der Tesa SE und dort für das Ressort Direct Industries verantwortlich. Zuvor war er Geschäftsführer und Co-Geschäftsführer bei der Lohmann GmbH & Co. KG. Der promovierte Chemiker forschte und lehrte zunächst an den Universitäten Cornell, USA, und TU Braunschweig. Seine industrielle Karriere begann er 2000 bei der Henkel KGaA & Co. KG in Düsseldorf.

Tesa ist bekannt für Büro- und Heimwerkerprodukte wie Tesafilm oder Tesakrepp, doch die Tochterfirma des Beiersdorf -Konzerns beliefert in erster Linie die Auto- und Elektroindustrie. Im vergangenen Jahr stieg der Tesa-Umsatz um 6,8 Prozent auf 1,34 Milliarden Euro. Der Betriebsgewinn (Ebit) erreichte 210 Millionen Euro, das entspricht einer Umsatzrendite von 15,7 Prozent./gw/DP/men



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger vorsichtig optimistisch

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt herrscht am Dienstag wieder vorsichtig optimistische Stimmung. Der Mut zum Risiko sei nach wie vor deutlich größer als die Angst, zu ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13804

Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.11.19
106,55 EUR
0,33 %
Datum :
19.11.19
95,82 EUR
0,69 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr