ProSiebenSat.1 Aktie
WKN: PSM777 ISIN: DE000PSM7770
aktueller Kurs:
13,43 EUR
Veränderung:
-0,80 EUR
Veränderung in %:
-5,65 %
weitere Analysen einblenden

OTS: ProSiebenSat.1 Media SE / ProSiebenSat.1 mit gutem Start ins Jahr 2019

Donnerstag, 09.05.19 07:37
OTS: ProSiebenSat.1 Media SE / ProSiebenSat.1 mit gutem Start ins Jahr 2019
Bildquelle: fotolia.com
ProSiebenSat.1 mit gutem Start ins Jahr 2019

Unterföhring (ots) - München, 9. Mai 2019. Die ProSiebenSat.1

Group ist positiv in das Jahr 2019 gestartet: Im ersten Quartal 2019

steigerte der Konzern seinen Umsatz um 4 Prozent auf 913 Mio Euro

(Vorjahr: 881 Mio Euro). Dazu trug wesentlich die starke Entwicklung

in den Segmenten Content Production & Global Sales sowie Commerce

bei: Diese Segmente steigerten ihren Umsatz im ersten Quartal um 38

Prozent bzw. 25 Prozent (portfolio- und währungsbereinigtes Wachstum

um 31 bzw. 14 Prozent). Dieses jeweils deutlich zweistellige

Umsatzwachstum konnte das schwächere Entertainment-Geschäft, das sich

7 Prozent unter dem Vorjahresquartal (portfolio- und

währungsbereinigter Rückgang um 4 Prozent) entwickelte, mehr als

ausgleichen. Das adjusted EBITDA verzeichnete im ersten Quartal wie

erwartet einen Rückgang um 5 Prozent auf 190 Mio Euro (Vorjahr: 200

Mio Euro). Hier wirkten sich wie angekündigt niedrigere

Werbeeinnahmen sowie Investitionen im Entertainment-Segment auf die

Profitabilität und Ergebnisentwicklung der Gruppe aus. Das adjusted

net income (bereinigter Konzernüberschuss) stieg leicht um 1 Prozent

auf 94 Mio Euro (Vorjahr: 93 Mio Euro).

Max Conze, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE: "Wir

machen Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie. Unser

Gruppen-Umsatz stieg im ersten Quartal um 4 Prozent trotz eines

schwachen Werbemarkts. Dank unseres konsequenten Fokus für lokale und

digitale Inhalte gewinnen wir beim Publikum. Bei Red Arrow Studios

ist der Umsatz um 38 Prozent gewachsen, bei der NuCom Group um 25

Prozent und bei unserem digitalen und smarten Werbegeschäft um 14

Prozent, während die gesamten TV-Werbeerlöse und die gesamten

Entertainment-Werbeerlöse um jeweils etwa 4 Prozent zurückgingen. Der

Monat April war jedoch bei den gesamten TV-Werbeerlösen und bei den

gesamten Entertainment-Werbeerlösen positiv. Das führt im

April-Year-to-Date-Vergleich zu einem Rückgang von jetzt 2 Prozent

bei den gesamten Entertainment-Werbeerlösen. Es gibt noch einiges zu

tun, daher investieren wir in die Zukunft unseres Geschäfts und

konzentrieren uns auf unsere Prioritäten: Unsere einzigartige

Streaming-Plattform Joyn spielt hier eine entscheidende Rolle. Wir

kommen bei unseren Technologie-Initiativen voran, insbesondere beim

Thema Smart Reach, und arbeiten an einer einheitlichen

Reichweitenwährung. Bei all dem werden auch strategische

Partnerschaften in Deutschland und Europa ein wichtiger Hebel sein."

Segment-Entwicklung

Im Entertainment-Segment ging der Außenumsatz im ersten Quartal

2019 um 7 Prozent zurück. Portfolio- und währungsbereinigt lag der

Rückgang bei 4 Prozent. Neben den Entkonsolidierungen des

Video-on-Demand-Portals maxdome und des Online-Fitness-Anbieters 7NXT

wirkten sich wie erwartet die in diesem Zeitraum rückläufigen

Werbeerlöse aus, was vor allem die allgemeine Marktentwicklung sowie

den späteren Ostertermin in diesem Jahr widerspiegelt. Die gesamten

TV-Werbeerlöse lagen im ersten Quartal etwa 4 Prozent unter dem

Vorjahreswert. Positiv verlief hingegen das erste Quartal für das

digitale und smarte Werbegeschäft und das Distributionsgeschäft. Im

Zuschauermarkt konnten die Sender der ProSiebenSat.1 Group darüber

hinaus mit einem Marktanteil von 27,9 Prozent (14-49 Jahre) das beste

erste Quartal seit 2016 verbuchen, die digitale Viewtime stieg in

diesem Zeitraum um 26 Prozent. Bei den Zuschauern waren unter anderem

die Formate "Germany's next Topmodel" (ProSieben) sowie "The Voice

Kids" (SAT.1) auf allen Plattformen beliebt. Dieser positive Trend

setzte sich im April weiter fort: Der Zuschauermarktanteil erreichte

ein starkes Niveau von 28,7 Prozent.

Im kommenden Monat steht die Markteinführung unserer

Streaming-Plattform mit Discovery Communications im Fokus der

ProSiebenSat.1 Group: Diese wird ab Juni unter der neuen Marke Joyn

an den Start gehen. Joyn bietet Livestreams von über 50 TV-Sendern

sowie ein umfangreiches On-Demand-Angebot an eigenproduzierten

Serien, Shows und exklusiven Previews. Zahlreiche Inhalte werden

sieben Tage vor TV-Ausstrahlung sowie 30 Tage im Catch-up abrufbar

sein.

Im Segment Content Production & Global Sales (Red Arrow Studios)

hat sich der Wachstumskurs des zweiten Halbjahrs 2018 fortgesetzt: Im

ersten Quartal 2019 stieg der Außenumsatz erneut zweistellig und

legte um 38 Prozent zu. Bereinigt um Portfolio- und Währungseffekte

wuchs der Umsatz um 31 Prozent. Sowohl das starke Produktionsgeschäft

von Red Arrow Studios in Deutschland, USA und Großbritannien als auch

das globale Digital-Studio Studio71 leisteten wichtige Beiträge zum

Umsatzanstieg des Segments. Im Produktionsbereich trugen insbesondere

die Formate "The Weekly" (für FX/Hulu), "Vienna Blood" (für ORF/ZDF)

und "Bosch" (für Amazon) zum Erfolg in diesem Quartal bei.

Auch das Commerce-Geschäft mit der NuCom Group ist dynamisch ins

Jahr gestartet und verzeichnete im ersten Quartal 2019 einen Anstieg

des Außenumsatzes um 25 Prozent. Der portfolio- und

währungsbereinigte Umsatz legte um 14 Prozent zu. Hierzu trugen die

vier Kernbereiche Partnervermittlung, Verbraucherberatung, Erlebnis-

und Geschenkgutscheine sowie Beauty & Lifestyle allesamt mit

organischem Wachstum bei. Mit den Erstkonsolidierungen der

US-Online-Partnervermittlung eharmony und von Aroundhome, einem

Online-Vermittler für Produkte und Dienstleistungen rund ums Haus,

konnte auch die Entkonsolidierung des Online-Reiseanbieters tropo

mehr als ausgeglichen werden.

Finanzausblick: Gesamtjahresziele bestätigt

Mit dieser Entwicklung liegt der Geschäftsverlauf im ersten

Quartal im Rahmen der Gesamtjahresziele, die der Konzern bei der

Bilanzpressekonferenz im März für das Jahr 2019 vorgestellt hat und

die vorbehaltlich des Makro-Umfelds und der TV-Werbemarktentwicklung

gelten. Entsprechend strebt ProSiebenSat.1 für das Gesamtjahr

weiterhin einen Anstieg des Umsatzes im mittleren einstelligen

Prozentbereich sowie eine adjusted EBITDA-Marge zwischen 22 und 25

Prozent für die Gruppe an. Wie bereits angekündigt, ist 2019 ein Jahr

der Investitionen für ProSiebenSat.1, um das Entertainment-Geschäft

des Konzerns zukunftsfest aufzustellen. Entsprechend rechnet der

Konzern für das zweite und dritte Quartal jeweils mit einem

deutlichen Ergebnisrückgang, da die geplanten Investitionen im

Entertainment-Segment ihren Schwerpunkt in diesen beiden Quartalen

haben werden. Für das Gesamtjahr erwartet die ProSiebenSat.1 Group,

wie bereits angekündigt, dass sich der Rückgang des adjusted EBITDA

der Gruppe auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag im

Vergleich zum Vorjahr beschränken wird. Insgesamt sieht sich der

Konzern auf dem Weg, seine Gesamtjahresziele zu erreichen. Da die

Visibilität im Werbemarkt weiterhin gering ist, wird der Konzern die

Zielerreichung für das Gesamtjahr durch ein kontinuierliches

Kostenmanagement sowie Wachstums- und Monetarisierungsinitiativen im

Entertainment-Segment unterstützen.

Weitere Kennzahlen erhalten Sie auf unserer Konzernwebsite

www.ProSiebenSat1.com. Dort finden Sie ab 9. Mai 2019, 7:30 Uhr, auch

die Präsentation und die Quartalsmitteilung für das erste Quartal

2019.

OTS: ProSiebenSat.1 Media SE

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/21767

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_21767.rss2

ISIN: DE0007771172

Pressekontakt:

Stefanie Rupp-Menedetter

Leiterin Konzernkommunikation & Events

ProSiebenSat.1 Media SE

Medienallee 7

D-85774 Unterföhring

Tel. +49 [89] 95 07-2598

E-Mail: Stefanie.Rupp@ProSiebenSat1.com

Susanne Brieu

Leiterin Unternehmens- und Finanzkommunikation

ProSiebenSat.1 Media SE

Medienallee 7

D-85774 Unterföhring

Tel. +49 [89] 9507-1137

E-Mail: Susanne.Brieu@ProSiebenSat1.com

Pressemitteilung online: www.ProSiebenSat1.com

Twitter: @P7S1Group



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)

ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: ProSiebenSat.1 Media SE ProSiebenSat.1 Media SE: ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 18

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie auf Allzeithoch-Niveau!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr