OTS: X-Tron / Junge Uniabsolventen starten ersten digitalen Marktplatz für ...

Mittwoch, 11.12.19 12:46
LED Tafel an Außenbereich eines Gebäudes
Bildquelle: iStock by Getty Images
Junge Uniabsolventen starten ersten digitalen Marktplatz für die

Finanzierung von Exporten / Plattform wird von namhaften Exporteuren

und der LMU München unterstützt

München (ots) - Heute geht der digitale Marktplatz für Exportfinanzierung, das

junge Münchner Start-up "X-Tron ", online. Er bringt Exporteure und Banken für

die Finanzierung und Absicherung von Exporten zusammen. Durch x-tron.tech können

Exporteure mit wenigen Klicks konkrete Finanzierungsangebote verschiedenster

europäischer Banken erhalten, inklusive ihrer Hausbanken.

Bei X-Tron handelt sich um den ersten digitalen Marktplatz in diesem Bereich und

die erste Plattform mit Fokus auf Exporteure. X-Tron wurde gemeinsam mit

deutschen Exporteuren entwickelt und von der Ludwig-Maximilians-Universität im

Rahmen ihres selektiven Accelerator-Programms gefördert.

Akkreditivbestätigungen und Bestellerkredite sind die ersten Produkte des neuen

Online-Marktplatzes für Export- und Außenhandelsfinanzierungen. Er richtet sich

vor allem an den exportstarken, gehobenen Mittelstand, der dank langjähriger

Erfahrung keine Beratung benötigt.

Exporteure können über die besonders sichere X-Tron-Plattform bequem und schnell

strukturierte Suchanfragen an ihre Hausbanken leiten. Diese können dann ihre

Finanzierungsangebote auf die Plattform hochladen, was durch X-Tron stark

vereinfacht wird. Ein auf der Plattform integrierter Vergleichsrechner

unterstützt die Exporteure schließlich bei der schnellen Auswahl des passgenauen

und günstigsten Angebotes. Mit zunehmender Verbreitung von X-Tron können

Exporteure auch eine größere Anzahl neuer Banken über den digitalen Marktplatz

kennenlernen; dies kann insbesondere für mittelgroße und kleinere Exporteure von

Interesse sein.

Die Nutzung der Plattform wird kostenlos angeboten. Lediglich Banken werden bei

erfolgreicher Vermittlung eine minimale Gebühr an X-Tron entrichten.

X-Tron, seit April im exklusiven Start-Up-Förderprogramm der LMU München, wurde

von jungen Universitätsabgängern gegründet. Es hat bei der inhaltlichen

Entwicklung auch von der Unterstützung einer Reihe von namhaften deutschen

Maschinen- und Anlagenbauern profitieren dürfen. Diese sehen wie X-Tron einen

großen Nutzen in einer digitalen Plattform.

Jeder Exporteur ist ab sofort herzlich eingeladen, den neuen digitalen

Marktplatz unter www.x-tron.tech auszuprobieren.

Letzte ausführliche Berichterstattung: http://ots.de/715oCH

Pressekontakt:

Nils Brestrich, nils.brestrich@x-tron.tech, (0151) 26207234

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/139442/4465332

OTS: X-Tron



Quelle: dpa-AFX




News und Analysen

Altmaier verteidigt Wirtschaftsbeziehungen zu China

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier warnt davor, wegen des Vorgehens der chinesischen Regierung in Hongkong wirtschaftliche Konsequenzen zu ziehen. "Es war immer die Politik ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14267 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Bilanzskandal erschüttert Wirecard!
  • Ist der Turnaround noch möglich?
  • Jetzt gratis Aktienreport sichern!

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr