Ölpreise bewegen sich vor Lagerdaten wenig

Mittwoch, 15.01.20 12:55
Ölpreise bewegen sich vor Lagerdaten wenig
Bildquelle: BHP
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch in einem richtungslosen Handel wenig von der Stelle bewegt. Größere Impulse gab es zunächst nicht. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Mittag 64,38 US-Dollar. Das waren 11 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte WTI fiel um sieben Cent auf 58,16 Dollar.

Nach wie vor werden die Ölpreise gedämpft durch das etwas weniger angespannte Verhältnis der USA zum Iran. Die Risikoaufschläge am Rohölmarkt sind in der Folge etwas gesunken. Zurzeit notieren die Rohölpreise in der Nähe einmonatiger Tiefstände.

Im Blick der Rohölmärkte steht die Lage in Libyen. Hoffnungen auf eine Annäherung der dortigen Konfliktparteien haben sich vorerst zerschlagen. Für dieses Wochenende hat die Bundesregierung zu einem Gipfel nach Berlin geladen. Libyens Rohölproduktion war im Zuge des Bürgerkriegs eingebrochen, hat sich seither aber wieder erholt. Die Förderung liegt aber noch unter Vorkrisenniveau.

In den USA wollen die amerikanische Regierung und China ein erstes Abkommen zur Beilegung ihres Handelsstreits unterzeichnen. Der Handelsstreit hat den Ölmarkt lange Zeit erheblich belastet, weil er als großes Konjunkturrisiko gilt. Entsprechend wurden die Aussichten für die Erdölnachfrage getrübt.

Außerdem veröffentlicht am Nachmittag das US-Energieministerium seine wöchentlichen Lagerdaten zu Erdöl und wichtigen Ölprodukten wie Benzin. Es wird mit einem Anstieg der Reserven gerechnet. Am Dienstagabend hatte das American Petroleum Institute API bereits einen Vorratsanstieg gemeldet./bgf/jha/



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP 2: Verhärtete Fronten im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

(aktualisiert nach Beginn der Sitzung des Senats)WASHINGTON (dpa-AFX) - Überschattet von Streit zwischen den politischen Lagern hat der inhaltliche Teil des Amtsenthebungsverfahrens gegen US-Präsident ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14714

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.01.20
64,54 USD
-0,95 %
Datum :
21.01.20
58,41 USD
-0,51 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr