Ölpreise deutlich gefallen

Mittwoch, 14.08.19 17:45
Ölpreise deutlich gefallen
Bildquelle: pixabay
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch deutlich gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 58,65 US-Dollar. Das waren 2,65 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 2,75 Dollar auf 54,35 Dollar.

Am Nachmittag belasteten überraschend gestiegene US-Rohöllagerbestände die Ölpreise. Die Lager legten laut Energieministerium um 1,6 Millionen Barrel auf 440,5 Millionen Barrel zu. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang um 2,5 Millionen Barrel gerechnet. Die höheren Vorräte drücken tendenziell auf die Preise.

Die Ölpreise gaben ihre Vortagesgewinne komplett wieder ab. Am Dienstag hatte eine vermeintliche Entspannung im Handelsstreit zwischen China und den USA für Auftrieb bei den Ölpreise gesorgt. Am Mittwoch äußerten sich Vertreter Chinas jedoch skeptisch mit Blick auf die Erfolgsaussichten der Verhandlungen, was die Ölreise belastete./jsl/he



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

DPW Holdings Reports Second Quarter Financial Results

NEWPORT BEACH, Calif. – DPW Holdings, Inc. (NYSE American: DPW), a diversified holding company (“DPW” or the “Company”), today reported financial results for its second quarter, the three-month ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.08.19
59,77 USD
1,88 %
Datum :
19.08.19
56,15 USD
2,40 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
In Kürze rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr