Ölpreise legen erneut zu

Dienstag, 08.01.19 17:30
Ölpreise legen erneut zu
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Dienstag erneut zugelegt. Ein Barrel der Nordseesorte Brent (159 Liter) kostete zuletzt 57,99 US-Dollar. Das waren 65 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 74 Cent auf 49,28 Dollar.

Gestützt wurden die Ölpreise durch eine gestiegene Zuversicht bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China. Laut US-Präsident Donald Trump laufen die Gespräche "sehr gut". Chinas Präsident Xi Jinping hatte seinen hochrangigsten Verhandlungsführer in die seit Montag laufende zweite Gesprächsrunde mit den USA geschickt, was unter Anlegern bereits zuvor für gute Stimmung gesorgt hatte. Mit einer Beilegung des Konflikt würde ein Risiko für die Weltwirtschaft beseitigt. Die USA sind der größte Ölverbraucher der Welt und China kommt an zweiter Stelle./jsl/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

US-Anleihen: Verluste angesichts der anziehenden Wall Street

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag nachgegeben. Die Hoffnung auf eine Entschärfung im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die weiter anziehende Wall Street hätten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 10209