Ölpreise legen zu - US-Öl steigt wieder über 40 Dollar

Dienstag, 13.10.20 12:42
Erdölpumpe
Bildquelle: pixabay
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Dienstag im Mittagshandel zugelegt. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 42,43 US-Dollar. Das waren 70 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 76 Cent auf 40,20 Dollar. Damit stieg der Preis für amerikanisches Rohöl im Tagesverlauf über die Marke von 40 Dollar, die am Vortag unterschritten worden war.

Marktbeobachter zeigten sich trotz der leichten Preisaufschläge weiterhin skeptisch. Ein Grund lautet, die wieder anlaufende Ölförderung im Golf von Mexiko nach dem Wirbelsturm Delta treffe auf eine schwache Nachfrage. Diese wird weiterhin von der Corona-Krise belastet.

Laut Carsten Fritsch von der Commerzbank wird die aktuelle Ölnachfrage vorrangig aus China getragen, im September seien die Importe weiter gestiegen. "Dies dürfte auf Dauer aber nicht ausreichen, die gegenläufigen Faktoren zu kompensieren. Wir erwarten daher einen weiteren Rückgang der Ölpreise", hieß es weiter.

Die Internationale Energieagentur IEA erwartet derweil, dass die Belastung am Ölmarkt noch lange anhalten wird. Nachdem die Nachfrage in diesem Jahr um acht Prozent eingebrochen sei, wird es aus Sicht der IEA bis 2023 dauern, bis das Vorkrisen-Niveau wieder erreicht ist. IEA-Chef Fatih Birol bekräftigte die Einschätzung, dass das Wachstum der Ölnachfrage im Verlauf des nächsten Jahrzehnts zum Erliegen kommen wird./ssc/jsl/mis



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

Regionen in Griechenland und Irland von Corona-Risikoliste gestrichen

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung stuft von Sonntag an weitere Regionen in Finnland und Estland wegen hoher Infektionszahlen als Corona-Risikogebiete ein. Gleichzeitig wird dieser Status ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15386 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
04.12.20
48,92 USD
0,12 %
Datum :
04.12.20
45,96 USD
0,13 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr