Ölpreise sinken etwas - US-Ölreserven belasten

Donnerstag, 17.10.19 12:48
Ölpreise sinken etwas - US-Ölreserven belasten
Bildquelle: BHP
NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag etwas gesunken. Marktbeobachtern erklärten den Preisdruck mit einem Anstieg der US-Ölreserven. Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 59,26 US-Dollar. Das waren 16 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 24 Cent auf 53,12 Dollar.

Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der vergangenen Woche einen Anstieg der Rohölbestände in den USA um 10,5 Millionen Barrel verzeichnet hat. Am Nachmittag werden die offiziellen Daten der US-Regierung erwartet. Hier wird zwar auch ein Anstieg der Lagerbestände erwartet, aber nur um etwa drei Millionen Barrel. Die offiziellen US-Lagerdaten sorgen in der Regel für spürbare Impulse am Ölmarkt.

Die neuen Daten zu den US-Reserven sind Wasser auf die Mühlen derer, die vor einer schwächeren Erdölnachfrage warnen. Als ein Hauptgrund gilt der Handelskonflikt zwischen den USA und China, der die Weltwirtschaft belastet./jkr/jsl/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Ausbau der Windkraft: Altmaier wirft Schulze Blockade vor

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts der Ausbaukrise in der Windenergie hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) seiner Kabinettskollegin Svenja Schulze (SPD) eine Blockade vorgeworfen. Eine Sprecherin ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13665

Titel aus dieser Meldung

Datum :
11.11.19
62,22 USD
-0,66 %
Datum :
11.11.19
56,89 USD
-0,91 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr