Turbo Long auf EUR/NOK (Euro / Norwegische Kronen) [Morgan Stanley & Co. International plc]
WKN: MC5YRR ISIN: DE000MC5YRR8
aktueller Kurs:
1,4700
Veränderung:
0,1800
Veränderung in %:
13,95 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Geld verdienen mit schnellen Trades ! Info…

Open End Turbo Long-Zertifikat auf EUR/NOK: Trendwechsel jetzt möglich - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 13.02.20 10:15
Open End Turbo Long-Zertifikat auf EUR/NOK: Trendwechsel jetzt möglich - Zertifikateanalyse
Bildquelle: Fotolia
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000MC5YRR8/ WKN MC5YRR) von Morgan Stanley auf das Währungspaar EUR/NOK (Norwegische Krone) vor.

Das Währungspaar Euro (EUR) zur Norwegischen Krone (NOK) versuche sich gegenwärtig an einer Stabilisierung auf einer wichtigen Unterstützung aus Ende 2019. Gelinge dieses Unterfangen, könnte sich hieraus wieder ein klarer Aufwärtstrend entwickeln.

In den letzten Monaten präsentiere sich das Währungspaar Euro/NOK äußerst volatil, nach einem Jahreshoch bei 10,3134 NOK Ende Oktober sei der Wert bis Dezember in den Bereich einer mittelfristigen Unterstützungszone auf Sommer letzten Jahres um 9,82 NOK zurückgefallen. Nur wenig später sei das Paar wieder hochgeschossen, habe den kurzfristigen Abwärtstrend überwunden und bei 10,2756 NOK seinen Höhepunkt in diesem Jahr markiert. Die letzten Tage seien hingegen wieder von Abgaben geprägt gewesen, dabei sei es auf 10,0264 NOK und somit die Tiefstände aus November letzten Jahres abwärts gegangen. Genau dieses Niveau könnte nun als Sprungbrett für einen Trendwechsel fungieren, sofern eine nachhaltige Stabilisierung gelinge und ausreichend Käufer den Euro weiter vorantreiben würden.

Ausgehend von der markanten Unterstützung um 10,0264 NOK könnte sich oberhalb eines Niveaus von 10,10 NOK wieder eine deutliche Erholungsbewegung zunächst in den Bereich von 10,20 NOK, darüber sogar an die Jahreshochs von 10,2756 NOK einstellen. Dieses Szenario würde überdies den Eindruck einer inversen SKS-Formation wecken, die dazugehörige Nackenlinie verlaufe jedoch zwischen den Höchstständen aus 2019/2018. Für eine erfolgreiche Aktivierung müsste erst dieses Niveau nachhaltig überwunden werden. Für den kurzfristigen Abschnitt könnten Investoren aber schon einmal das Open End Turbo Long-Zertifikat näher ins Auge fassen. Bei einem Kursverhältnis von unter eins zu zehn würden sich hingegen weitere Abgaben zunächst in den Bereich von 9,95 NOK ergeben, darunter müsste mit einem ausgiebigen Test der Unterstützungszone aus den letzten Monaten um 9,82 NOK gerechnet werden.

Die Long-Idee auf einen steigenden Euro zur Norwegischen Krone im aktuellen Kursbereich zu setzen, sei vergleichsweise spekulativ. Aus technischer Sicht werde erst oberhalb von 10,10 NOK ein Rücklauf zurück an die Jahreshochs von 10,2756 NOK wahrscheinlich. Als Zugpferd könne hierzu beispielsweise das Open End Turbo Long-Zertifikat eingesetzt werden, das bei erfolgreiche Strategieumsetzung eine Rendite von 170 Prozent bereithalte. Der vorgestellte Schein dürfte dann im Bereich von 3,31 Euro notieren. Als Verlustbegrenzung sollte ein Niveau von nicht mehr als 10,00 NOK angesetzt werden, das mache einen Ausstiegskurs von 0,57 Euro im Zertifikat erforderlich. (13.02.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


Nachrichten des Basiswerts

Open End Turbo Short Zertifikat auf EUR/NOK: Das sieht nach Korrekturfortsetzung aus - Zertifikateanalyse

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Short Zertifikat (ISIN DE000VE1J0E4 / WKN VE1J0E) ...weiterlesen

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Was passiert 2020?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr