Open End Turbo Long Zertifikat auf Euro-Bund-Future: Stopps enger anziehen! Zertifikateanalyse

Donnerstag, 18.07.19 10:30
Open End Turbo Long Zertifikat auf Euro-Bund-Future: Stopps enger anziehen! Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000ST8CVR5 / WKN ST8CVR) der Société Générale auf den Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) vor.

Der Gradmesser für den Wert der deutschen Bundesanleihe Euro-Bund-Future habe auch in dieser Woche wieder ein frisches Rekordhoch markiert, scheine aber etwas an Durchzug zu verlieren. Bestehende Long-Positionen sollten nun sehr viel enger abgesichert werden.

Schon seit Jahren schraube sich der Wert der Bundesanleihe Euro-Bund-Future stetig nach oben und habe zuletzt bei 174,05 Euro seinen bisherigen Höhepunkt markiert. Dabei erfreue sich der Wert noch immer großer Beliebtheit unter Investoren, hierfür spreche ein Wertzuwachs in der Spitze von gut 6,46 Prozent allein in diesem Jahr. Die zuletzt favorisierten Long-Positionen sollten nichtsdestotrotz aber merklich enger abgesichert werden, die aktuelle Wochenkerze könnte unter Umständen einen Hinweis auf eine kurzzeitige Verschnaufpause liefern. Ansonsten bleibe die Long-Variante bei dieser Anlageklasse weiter zu favorisieren.

Aus der technischen Betrachtung könne ein möglicher Stopp bei bestehenden Long-Positionen nun auf 167,82 Euro angehoben werden (konservativ). Ob die runde Marke bei 175,00 Euro als nächstes Ziel noch in dieser Woche erreicht werde, bleibe anhand der aktuellen Wochenkerze zunächst fraglich. Die maximale Ausdehnung der laufenden Rally könne jedenfalls auf 182,37 Euro beim Euro-Bund-Future begrenzt werden. Bei einer direkten Trendwende finde die Bundesanleihe an dem Trendkanal sowie der Marke von 166,80 Euro einen potenziellen Halt vor. Darunter liege um 158,70 Euro eine sehr breite Unterstützungsbasis vor, damit würde jedoch ein Aufwärtstrendbruch einhergehen.

Als übergeordnetes Ziel beim Euro-Bund-Future liege das Niveau von 182,37 Euro auf der Hand. Vorher müsse sich das Barometer jedoch an 175,00 Euro beweisen. Wer wolle, könne über eine Investition beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat somit insgesamt noch 125 Prozent Rendite herausholen. Als Verlustbegrenzung sollte das Niveau von zunächst nicht höher als 167,82 Euro gewählt werden. Bestehende Long-Positionen könnten über selbiges Niveau abgesichert werden. Im vorliegenden Zertifikat ergebe sich somit ein Zielbereich von 16,77 Euro, als Verlustbegrenzung sei das Niveau von 2,22 Euro zu nennen. (18.07.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Titel aus dieser Meldung

Datum :
19.08.19
178,11 EUR
-0,49 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr