Kupfer COMEX
WKN: COM008 ISIN: XC0009656965
aktueller Kurs:
3,05
Veränderung:
-0,02
Veränderung in %:
-0,65 %
weitere Analysen einblenden

Open End Turbo Long Zertifikat auf Kupfer: Wunderschönes Signal - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 12.12.19 11:00
Aktien Graph
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000MF9JYV6 / WKN MF9JYV) von Morgan Stanley auf den Kupfer-Future (ISIN XC0009656965 / WKN nicht bekannt) vor.

Das Industriemetall Kupfer habe seit Sommer dieses Jahres an einer größeren Trendwende mit zahlreichen Fehlsignalen gebastelt und diese durch den jüngsten Kurssprung offenbar geschafft endgültig zu vollziehen. Damit habe sich das Metall jetzt den Weg auf der Oberseite freigekämpft und sollte nach technischen Maßstäben weiter hochziehen können.

Im Juni 2018 habe der Kupferpreis nach einer vorausgegangenen Kursrally bei 7.262 US-Dollar seinen vorläufigen Höhepunkt markiert, sei anschließend aber regelrecht auf die Horizontalunterstützung von 5.800 US-Dollar wieder abgestürzt. Nach einer zwischengeschalteten Erholung an 6.570 US-Dollar zu Beginn dieses Jahres sei es noch einmal auf 5.536 US-Dollar bis Sommer dieses Jahres abwärts gegangen. Damit sei streng genommen zwar ein Verkaufssignal aktiviert worden, schnell hätten Käufer das Industriemetall an dieser Stelle wieder abgeholt und es zurück über die Marke von 5.800 US-Dollar direkt an den seit 2018 bestehenden Abwärtstrend hochgehievt.

In der charttechnischen Besprechung vom 29. November 2019 sei bereits auf einen Ausbruch darüber hingewiesen worden, investierte Anleger könnten sich bereits über erste Gewinne freuen. Wichtiger sei allerdings der Kursanstieg des Kupferpreises über das Niveau von 6.000 US-Dollar und damit die Nackenlinie einer inversen SKS-Formation seit Sommer dieses Jahres. Dieses Konstrukt besteche nämlich durch seine zuverlässige Signallage, die nun für den Aufbau von Long-Positionen herangezogen werden könne.

Ausgehend von einer erfolgreichen Auflösung der inversen SKS-Formation zum Ende dieser Handelswoche dürfte sich die Signallage für Long-Positionen weiter festigen. Oberhalb der letzten Zwischenhochs von 6.065 US-Dollar dürfte nun der Widerstandsbereich aus 2018/2019 um 6.320 US-Dollar als erste Zielmarke in den Fokus der Marktteilnehmer rücken, darüber wäre rechnerisch sogar ein Anstieg an die Jahreshochs von 6.570 US-Dollar vorstellbar. Wer ebenfalls von einem weiteren Lauf des Kupferpreises profitieren möchte, könne hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MF9JYV zurückgreifen. Als Verlustbegrenzung sollte aber noch die mehrjährige Unterstützungszone um 5.800 US-Dollar angesetzt werden, da nach einem derartigen Ausbruch immer wieder Rücksetzer zurück auf das Ausbruchsniveau auftreten würden. Sollte der Kupferpreis jedoch unter seinen kurzfristigen Abwärtstrend von 5.700 US-Dollar abrutschen, müssten sich Investoren auf einen Test der Jahrestiefs bei 5.536 US-Dollar einstellen. Gehe es nachhaltig unter dieses Niveau, käme sogar ein Test von rund 5.410 US-Dollar ins Spiel.

Das mustergültige Kaufsignal resultierend aus der Auflösung der inversen SKS-Formation gepaart mit einem Ausbruch über den mittelfristigen Abwärtstrend um 5.900 US-Dollar dürfte dem Kupferpreis weiteren Auftrieb verleihen und einen Anstieg zunächst an 6.320 US-Dollar hervorrufen. Über das mit einem Hebel von 9,62 ausgestattete Open End Turbo Long Zertifikat WKN MF9JYV könnten Investoren von dem zu erwartenden Lauf des Industriemetalls profitieren, bei einem Test von 6.570 US-Dollar im Basiswert ergebe sich somit eine Renditechance von bis zu 175 Prozent. Eine Verlustbegrenzung gemessen am tatsächlichen Kupferpreis je Tonne sollte aber noch unterhalb von 5.800 US-Dollar belassen werden. Daraus ergebe sich ein Ausstiegskurs von 0,02 Euro im vorgestellten Schein. Als Zielmarken im Zertifikat könnten die Niveaus von 0,49 Euro und 0,72 Euro genannt werden. (12.12.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich Sartorius wird noch etwas optimistischer Sagrotan-Hersteller Reckitt Benckiser wächst weiter rasant
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr