Open End Turbo Long auf Amazon.com: 47-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse

Mittwoch, 28.10.20 10:30
Open End Turbo Long auf Amazon.com: 47-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: amazon
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000MC9MCM8 / WKN MC9MCM) von Morgan Stanley auf die Aktie des Online-Versandhändlers Amazon.com Inc. (ISIN US0231351067 / WKN 906866) vor.

Am 29. Oktober entscheide sich der weitere Kursverlauf von Amazon.com, nachdem die Zahlen für das 3. Quartal veröffentlicht würden. Im Vorfeld steige der Kurs entlang der unteren Trendlinie und teste den Widerstand bei 3276 US-Dollar. Dies könne als positives Signal gedeutet werden.

Vor einer möglichen Corona-Durchimpfung sehe es danach aus, dass sich die wirtschaftliche Lage global betrachtet zuerst verschlechtere, bevor die Impfkampange ihre positive Wirkung entfalte. Diese gesellschaftlichen Veränderungen durch die Pandemie würden wie ein Katalysator auf die Umsätze und Gewinne des Internetriesen aus Seattle wirken. Sowohl der Internet-Versandhandel als auch das Cloud-Service AWS hätten in dieser Zeit enorme Umsatzzuwächse erwirtschaftet. Am kommenden Donnerstag, den 29. Oktober 14:30 PT, gebe Amazon.com die Ergebnisse für das Q3 bekannt. Knackpunkt würden die Wachstumszahlen für den Cloud-Dienst AWS sein, der weit über 50 Prozent des operativen Konzernergebnisses beisteuere. Lägen diese Zahlen über den Erwartungen, stehe einem Kursaufschwung wohl nichts mehr im Wege.

Zum Chart

Der Aktienkurs von Amazon.com sei durch die Corona-Krise aus seinem Dornröschenschlaf geweckt worden. Nach dem Abverkauf Ende 2018 sei eine 12 monatige Seitwärtsphase gefolgt, die ab Mitte März 2020 in einen steilen Aufwärtstrend übergegangen sei. Das Papier habe ausgehend vom Tief Mitte März 2020 bis zum All Time High von 3.552,25 US-Dollar am 2. September 2020 um knappe 120% zulegen können. Ab dem 3. September 2020 bilde der Kursverlauf im Einklang mit dem NASDAQ 100 eine Korrektur im Ausmaß von 19% aus, die sich bei der Unterstützung im Bereich von 2.900 US-Dollar stabilisiert habe. Danach fluktuiere der Kursverlauf zwischen dem All Time High und der Unterstützung bei 2.900 US-Dollar. Aktuell entwickele sich der Kursverlauf entlang der unteren Trendlinie in Richtung Widerstand bei 3.276 US-Dollar. Die nachbörslichen zu veröffentlichen Quartalszahlen am kommenden Donnerstag würden es weisen, ob das All-Time-High ein zweites Mal getestet werde indem die Prognosen erfüllt bzw. übertroffen würden. Als Ziel der gewählten Long-Strategie diene das Level bei 3.700 US-Dollar. Amazon.com sollte nicht das aktuelle SAP-Schicksal ereilen, wo die Zahlen der PK ein Gap in der Höhe von 22 Prozent am Markt verursacht hätten.

Fazit

Am 29. Oktober entscheide sich der weitere Kursverlauf von Amazon.com, nachdem die Zahlen für das 3. Quartal veröffentlicht würden. Im Vorfeld steige der Kurs entlang der unteren Trendlinie und teste den Widerstand bei 3.276 US-Dollar. Dies könne als positives Signal gedeutet werden.

Mit einem Turbo Open End Long auf Amazon.com könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs des Technologieriesen erwarten würden, überproportional durch einen Hebel von 3,6 profitieren. Das Ziel sei bei 3.700 US-Dollar angenommen (11,14 Euro beim Turbo). Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere betrage dabei 28 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte beim Basiswert bei 2978 US-Dollar platziert werden. Im Turbo Open End Call ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 5,03 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,4 zu 1. (28.10.2020/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn Musk liefert Rekordzahlen Unilever wächst wieder deutlich
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

NEU: boerse.de-Börsenkalender 2021 (DIN A1) - jetzt gratis per Post anfordern ...

Ab sofort wieder erhältlich: Der beliebte boerse.de-Börsenkalender 2021 im Poster-Format. Jetzt gratis per Post zuschicken lassen ... ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15312 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.11.20
2.625,00 EUR
0,36 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr