EUR/JPY (Euro / Japanischer Yen)
WKN: 965262 ISIN: EU0009652627
aktueller Kurs:
120,9217
Veränderung:
-0,1947
Veränderung in %:
-0,16 %
weitere Analysen einblenden

Open End Turbo Long auf EUR/JPY: Acht-Wochen-Hoch - Optionsscheineanalyse

Mittwoch, 18.04.18 11:30
Open End Turbo Long auf EUR/JPY: Acht-Wochen-Hoch - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000DGF8NV4 / WKN DGF8NV) der DZ BANK auf das Währungspaar EUR/JPY (ISIN EU0009652627 / WKN 965262) vor.

Der Wechselkurs von Euro (EUR) in Japanischen Yen (JPY) habe seinen langfristigen Aufwärtstrend fortgesetzt und dabei zuletzt verlorenes Gebiet zurückerobert. Auch auf kurze Sicht würden die Notierungen seit Anfang April nach oben ziehen. Derzeit stehe das Währungspaar so hoch wie zuletzt Mitte bis Ende Februar.

Die Euro-Yen-Relation könnte diesen Weg fortsetzen und auf weitere Sicht Ziele am Hoch von Juni 2015 um 141 JPY erreichen. Zuletzt hätten von Japans Notenbank-Präsident Haruhiko Koruda, der sich zuversichtlich gezeigt habe, trotz Fortsetzung einer Politik des leichten Geldes das Inflationsziel von zwei Prozent erreichen zu können, in dieser Richtung auf den Kurs gewirkt. Nachdem der Wechselkurs Ende März bis 129 JPY nachgegeben habe, zeige sich seitdem eine ansteigende Tendenz, womit sich die Notierungen von der Geraden etwas nach oben gelöst hätten.

Unsere vor fünf Wochen vorgestellten Idee, mit der WKN DGF8NV auf einen steigenden Wechselkurs von Euro in Japanischen Yen zu setzen, befindet sich nach unserem letzten Update wie erwartet im Gewinn, so die Experten von "boerse-daily.de". Der Open End Turbo Long notiere zur Stunde zum Geldkurs von 6,46 Euro und liegt mit 12 Prozent im Plus (16.04.2018, 11:15). Wer seinen bisherigen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines steigenden Euro-Yen-Kurses in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, könne den risikobegrenzenden Stoppkurs durch ein weiteres Nachziehen knapp unter dem Vorstellungskurs platzieren.

Mit einem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die von einem weiterhin steigenden Wechselkurs von Euro in Japanischen Yen ausgehen würden, überproportional mit einem Hebel von 15,5 davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage aktuell 6,4 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könne nun unter der Unterstützung im Basiswert bei 130,90 JPY platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich zum aktuellen Wechselkurs ein Stoppkurs bei 5,25 Euro. Nach oben könnte sich ein Ziel um 141 JPY ergeben. Das weitere Chance/Risiko-Verhältnis der spekulativen Idee betrage 4,9 zu 1. (Ausgabe vom 16.04.2018) (18.04.2018/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Dienstag etwas gesunken. Am Vormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei einem Tagestief von 1,1133 US-Dollar gehandelt und damit etwas niedriger ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 109

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Vorwürfe der Financial Times!
  • Erneuter Kurseinbruch!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr