Open End Turbo Long auf Siemens Healthineers: 32 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse

Donnerstag, 15.10.20 13:00
Open End Turbo Long auf Siemens Healthineers: 32 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: pixabay
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000UD6K2K3 / WKN UD6K2K) der UBS auf die Aktie von Siemens Healthineers (ISIN DE000SHL1006 / WKN SHL100) vor.

Der Kurs von Siemens Healthineers habe den Corona-Sell-Off gut weggesteckt und am 26. Mai 2020 ein All Time High bei 47,27 Euro ausgewiesen. Aktuell sei das Papier im Begriff, einen Boden oberhalb der Unterstützungslinie bei 36,92 Euro auszubilden und durch das Angebot eines Corona-Schnelltests wieder höhere Levels anzusteuern.

Zumindest zwei Argumente würden für ein Engagement in Siemens Healthineers (SH) sprechen: Zum einen prüfe die Deutsche Börse eine Erweiterung des DAX von 30 auf 40 Titel und SH hätte dadurch eine Chance, in diesen Kreis der bedeutendsten 40 deutschen Aktien aufgenommen zu werden. ETFs die den DAX abbilden würden, müssten das Medizintechnik-Unternehmen nachkaufen. Weiterhin würden die Produkte als begehrt und margenstark gelten.

Zum anderen beweise ein neues Produkt mit Fantasie die Flexibilität der SH Ingenieure. Die Medizintechniktochter von Siemens bringe nämlich einen Schnelltest zum Nachweis des Coronavirus auf den Markt, der binnen 15 Minuten zeige, ob ein Mensch mit dem Covid-19-Virus infiziert sei. Weiterhin brauche es kein medizinisches Fachpersonal vor Ort. Dies erkläre die große Nachfrage, nachdem sich alleine Bayern bereits Zugriff auf zehn Millionen Corona-Schnelltests gesichert habe.

Dass auch Firmen aus der Gesundheitsbranche von einem Corona-Sell Off betroffen gewesen seien, habe sich am Kursverlauf im Zeitraum vom 24. Januar 2020 bis 16. März gezeigt. In diesem Zeitraum habe der Konzern rund 37 Prozent an Börsenwert verloren. Die Gegenbewegung nach dem Sell-Off sei fulminant gewesen und sie habe mit dem All Time High am 26. Mai 2020 in der Höhe von 47,27 Euro geendet. Ab diesem Zeitpunkt habe das Papier gewonnenes Terrain wieder abgeben müssen und notiere aktuell bei 38,35 Euro.

Es scheine, dass der Kursverlauf seit Anfang September einen Boden ausbilde, wobei die Ankündigung über den Schnelltest am gestrigen Handelstag der Aktie zu einem Kursplus im Ausmaß von 2,40 Prozent habe verhelfen können. Der erwartete Erlös durch den Verkauf des Schnelltests sollte den Support beim Level von 36,92 Euro festigen und einen Kursgewinn bis auf den Wert von 41,26 Euro unterstützen.

Der Kurs von Siemens Healthineers habe den Corona-Sell-Off gut weggesteckt und am 26. Mai 2020 ein All Time High bei 47,27 Euro ausgewiesen. Aktuell sei das Papier im Begriff, einen Boden oberhalb der Unterstützungslinie bei 36,92 Euro auszubilden und durch das Angebot eines Corona-Schnelltests wieder höhere Levels anzusteuern.

Der Open End Turbo Long ermögliche es dem Investor, mit einem Hebel von 4,74 von einem steigenden Kurs der Aktie von Siemens Healthineers zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere betrage (20,13 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie biete sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 36,34 Euro an. Beim Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,57 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 41,26 Euro liegen (1,07 Euro beim Derivat). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee betrage 1,1 zu 1. (15.10.2020/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

DGAP-Adhoc: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Erhöhung der FFO-Prognose 2020 auf mindestens EUR 38 Mio.

DGAP-Ad-hoc: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Prognose DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: Erhöhung der FFO-Prognose 2020 auf mindestens EUR 38 Mio. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15381 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.12.20
39,56 EUR
3,01 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr