Open End Turbo Short Zertifikat auf EUR/GBP: Nächster Support gebrochen - Zertifikateanalyse

Dienstag, 16.02.21 11:36
Open End Turbo Short Zertifikat auf EUR/GBP: Nächster Support gebrochen - Zertifikateanalyse
Bildquelle: Adobe Stock
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Short Zertifikat (ISIN DE000VQ34U50 / WKN VQ34U5) von Vontobel auf das Währungspaar EUR/GBP (ISIN EU0009653088 / WKN 965308) vor.

Der rasche Impferfolg auf den Britischen Inseln lasse die Zuversicht unter Anlegern für deren Wirtschaft wachsen und stärke das Britische Pfund. Beim Cross-over-Paar EUR/GBP sei zu Beginn dieser Woche ein weiterer Support aufgegeben worden, womit sich die Talfahrt des Euro weiter fortsetzen dürfte.

Vorausgegangen sei dem Ausverkauf zu Beginn dieses Jahres eine eindeutige SKS-Formation zwischen 0,8864 und 0,9291 GBP. Nach Bruch der Nackenlinie um 0,8864 GBP sei es anschließend rasch abwärts gegangen, das erste Ziel um 0,8746 GBP habe bereits vor gut zwei Wochen abgearbeitet werden können. Nach einem kurzen Zwischenstopp habe der Euro zu Beginn dieser Woche weiter an Wert verloren und steuere nun seine nächste Zielzone bestehend aus den Tiefs aus April 2020 an. Investierte Anleger könnten jetzt ihre Stopps deutlich nachziehen und von einem fortlaufend schwachen Euro profitieren.

Endlos dürfte die Abwärtsbewegung bei EUR/GBP nicht gehen, der Bruch der letzten Unterstützung habe jetzt aber weitere Abschläge an die Tiefs aus April letzten Jahres bei 0,8671 GBP freigesetzt. Darunter finde das Paar um 0,8628 GBP sein finales Ziel. Wer sich immer noch auf der Short-Seite engagieren möchte, könne hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Short Zertifikat (WKN VQ34U5) zurückgreifen. Eine Verlustbegrenzung für frische sowie bestehende Short-Positionen sollte ein Niveau von 0,8773 GBP allerdings nicht unterschreiten. Überraschend käme dagegen ein schneller Anstieg mindestens über 0,88 GBP. In diesem Szenario wäre ein Retest der Nackenlinie um 0,8864 GBP möglich.

Die Abwärtsbewegung und somit die Umsetzung der vorausgegangenen SKS-Formation seien weiterhin intakt und würden kaum Zweifel an einen Rücksetzer auf 0,8671 GBP aufkommen lassen. Finales Ziel stelle die markante Unterstützung um 0,8628 GBP dar. Durch Einsatz des Open End Turbo Short Zertifikates (WKN VQ34U5) könne somit noch eine maximale Rendite von 62 Prozent erzielt werden. Entsprechend dürfte sich der Schein im Bereich von 2,81 Euro bewegen. Notiere das Paar an den Apriltiefs aus 2020, so dürfte der vorgestellte Schein einen Wert von 2,32 Euro aufweisen. Eine Verlustbegrenzung angesetzt um 0,8775 GBP erfordere einen potenziellen Ausstiegskurs von 1,13 Euro im vorgestellten Zertifikat. (16.02.2021/zc/n/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck


Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr