Open End Turbo-Zertifikat auf Vossloh: Kommt jetzt die Wende? - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 25.03.21 12:00
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Open End Turbo-Zertifikat (ISIN DE000TT1N4J1 / WKN TT1N4J) von HSBC Trinkaus & Burkhardt auf die Vossloh-Aktie (ISIN DE0007667107 / WKN 766710).

Der Bahntechnikkonzern Vossloh sei gut durch das Krisenjahr gekommen. Trotz pandemiebedingter Belastungen von 25 Mio. Euro habe unter dem Strich ein Gewinn von 20,8 Mio. Euro gestanden. 2019 habe Vossloh wegen des Konzernumbaus noch tiefrote Zahlen verbucht. Auch operativ sei es wieder besser gelaufen. Das EBIT sei um fast ein Drittel auf 73,1 Mio. Euro gestiegen, wenngleich darin ein positiver Effekt im Zusammenhang mit einer chinesischen Konzerngesellschaft enthalten sei.

Der Umsatz sei zwar von 916 auf 870 Mio. Euro gefallen, die verkauften Unternehmensteile wie die US-Weichenaktivitäten für 2019 herausgerechnet, habe aber ein kleines Plus gestanden. Die Auftragseingänge hätten portfoliobereinigt um 5,6 Prozent über dem Vorjahr gelegen. Der Auftragsbestand sei um 8,2 Prozent gestiegen. Der Markt für Schienen-Infrastruktur gehöre unzweifelhaft zu den widerstandsfähigeren Teilen der Wirtschaft, habe Unternehmenschef Oliver Schuster konstatiert. Es habe 2020 keine nennenswerten Stornierungen infolge von Covid-19 gegeben.

Auch für das laufende Jahr gebe sich der Konzern zuversichtlich: Der Umsatz solle zwischen 850 und 925 Mio. Euro liegen. Bei der EBIT-Marge peile Vossloh einen Wert zwischen 7 und 8 Prozent an. 2020 habe sie - ohne den Einmaleffekt aus der Übergangskonsolidierung - 6,6 Prozent betragen. Für die Zukunft hoffe der Konzern zudem weltweit von Fortschritten bei der Klimapolitik profitieren zu können. Man sehe in vielen Ländern eine wachsende Bereitschaft zu Investitionen ins jeweilige Schienennetz, so Schuster. Das scheine auch der Börse zu gefallen - die Aktie habe es endlich geschafft, den seit Anfang 2011 laufenden Abwärtstrend zu überwinden. Mutige Anleger springen mit einem Turbo von HSBC auf, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 11/2021) (25.03.2021/zc/a/a)


Quelle: aktiencheck


Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.05.21
43,15 EUR
1,65 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr