Open End-Zertifikat auf Hang Seng: China stemmt sich gegen Abschwung - Zertifikateanalyse

Dienstag, 15.03.16 10:51
Open End-Zertifikat auf Hang Seng: China stemmt sich gegen Abschwung - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Paris (www.zertifikatecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" das Open End-Zertifikat (ISIN DE0005718605 / WKN 571860) auf den Hang Seng-Index (ISIN HK0000004322 / WKN 145733) vor.

7 Prozent Wachstum - das sei die Zielmarke der Zentralregierung in China für das Jahr 2016. Dies wäre zwar etwas mehr Wachstum als im vergangenen Jahr - 2015 sei das Bruttoinlandsprodukt um 6,9 Prozent gestiegen -, aber deutlich weniger als in den Jahren zuvor. Chinas Wirtschaft leide unter anderem an einer schwachen Außenhandelsbilanz. Im Februar habe der Außenhandel den stärksten Einbruch seit 2009 erlitten. Trotz der konjunkturell schwierigen Lage würden die Aktienmärkte im Reich der Mitte zulegen. Im Vergleich zum Vormonat sei der Hang Seng um knapp 8 Prozent gestiegen.

Kurzfristig beflügelt habe die Börse wohl auch der rasante Preisanstieg von Eisenerz, das jüngst mit einem Plus von rund 18 Prozent den höchsten Tagesanstieg aufgewiesen habe und unter einigen Marktteilnehmern wohl die Hoffnung schüre, dass die chinesische Nachfrage in diesem Jahr zumindest konstant bleiben könnte. Das Reich der Mitte habe im vergangenen Jahr in etwa die Hälfte der weltweiten Eisenerzproduktion verbraucht. Hinzu komme, dass zuletzt auch die Zentralbank mit der Senkung des Einlagezinses für chinesische Banken bewiesen habe, im Zweifel der Konjunktur unter die Arme zu greifen - und somit auch dem Aktienmarkt. Welche Hebel die Notenbanker künftig noch umlegen würden, sei zwar ungewiss. Experten würden jedoch damit rechnen, dass die Zentralbank in Peking nicht nur die Mindestreserveranforderungen nochmals senken, sondern 2016 auch den Leitzins erneut nach unten schrauben werde. Anleger hätten sicher nichts dagegen einzuwenden. (Ausgabe vom 11.03.2016) (15.03.2016/zc/a/a)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

C. Vijayakumar, CEO von HCL Technologies, wird Vorsitzender des Lenkungsausschusses des Weltwirtschaftsforums für die IT-Branche

NOIDA (Indien) – HCL Technologies (HCL), eines der weltweit führenden Technologieunternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass sein Präsident und CEO, C. Vijayakumar, zum Vorsitzenden des ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14742

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.01.20
28.089,36
0,24 %
Datum :
22.01.20
11.088,68
0,91 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr