Optionsscheine auf USD/JPY: Japanische Notenbank wartet ab - Optionsscheineanalyse

Montag, 02.05.16 08:50
Optionsscheine auf USD/JPY: Japanische Notenbank wartet ab - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Paris (www.optionsscheinecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" einen MINI Long-Optionsschein (ISIN DE000PA2R9X4 / WKN PA2R9X) und einen MINI Short-Optionsschein (ISIN DE000PA2SFY7 / WKN PA2SFY) auf das Währungspaar USD/JPY (ISIN XC0009659910 / WKN 965991) vor.

Japans Notenbank verfolge eine der aggressivsten geldpolitischen Strategien der Welt. Doch trotz eines gigantischen Anleihekaufprogramms und eines negativen Einlagenzinses bleibe die Wirkung auf Inflation und Yen begrenzt - und das dürfte auch so bleiben. Denn in der vergangenen geldpolitischen Sitzung habe die Bank of Japan (BoJ) keine weiteren Maßnahmen beschlossen. Zeitgleich belasse die FED den Leitzins in den USA unverändert bei 0,25 bis 0,5 Prozent. Der Yen sei im Anschluss an die Entscheidungen der beiden mächtigen Notenbanken fast 3 Prozent ins Plus geschossen. Auf Jahressicht habe der Yen zum Dollar bereits um rund 10 Prozent aufgewertet.

Der immer stärker werdende Yen erhöhe den deflationären Druck in Japan. Ein schwacher Binnenkonsum komme erschwerend hinzu. Die Bank of Japan habe deswegen ihr Inflationsziel von 2 Prozent einmal mehr nach hinten verschoben. Sie rechne erst 2017 mit einer Annäherung an diese Marke. Allerdings sei auch das nicht sicher. Denn der Yen gelte in Asien weiterhin als sicherer Währungshafen. In Zeiten eines schwächelnden Wachstums in China dürfte die Yen-Nachfrage deswegen ungebrochen hoch bleiben. Eine Abwertung des Yen zum Dollar könne die BoJ nicht allein herbeiführen. Sie sei auch auf die FED angewiesen. Wenn die US-Notenbank den nächsten Zinsschritt unternehme, könnte sich auch der Yen im Vergleich zum Dollar entspannen. (Ausgabe vom 29.04.2016) (02.05.2016/oc/a/w)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


Quelle: ac


News und Analysen

Schweizer Grüne überholen bei Wahl eine Regierungspartei

BERN (dpa-AFX) - Mit dem Thema Klimawandel in aller Munde haben die Schweizer Grünen bei der Parlamentswahl am Sonntag selbst die kühnsten Vorhersagen übertroffen. Nach einer ersten Hochrechnung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13217

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Jetzt rollt in der 1. Bundesliga wieder der Ball. An vielen Stammtischen wird dann fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien gewettet, und natürlich gehört auch der obligatorische Meistertipp zum Auftakt jeder Bundesliga-Saison dazu.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr